Europas große Fachzeitschrift für Parkett, Holz-, Laminat- und Vinylbodenbeläge
  
Startseite     Kontakt     Impressum     Sitemap    

26.03.2010 Praktiker schreibt schwarze Null, Max Bahr legt zu

Vor allem international hat die Praktiker Gruppe 2009 Federn lassen müssen. Während die Umsätze der Baumärkte in Deutschland (Praktiker, Extra Bau + Hobby, Max Bahr) mit 2,3 Mrd. EUR nur 1,8 % hinter dem Vorjahr zurück blieben, gingen die Einnahmen im Ausland um 15,7 % auf 880,2 Mio. EUR zurück. Flächenbereinigt waren die Werte mit -2,2 bzw. -19,0 % noch schlechter.

Beim operativen Ergebnis konnte die Marke Praktiker mit 0,2 Mio. EUR gerade noch eine schwarze Null schreiben. Deutlich besser entwickelt sich Max Bahr: Das EBITA lag mit 31,4 Mio. EUR um 23,2 % höher als 2008.

Infos zu: Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG

26.03.2010 Amorim: Vertriebskooperation in China

Amorim, Weltmarktführer bei Korkböden, hat einen Kooperationsvertrag mit dem großen chinesischen Fußbodenhersteller Nature unterzeichnet. Die Portugiesen erhalten so Zugang zu dessen Vertriebsnetz, das mit rund 2.000 Shops als eines der größten im chinesischen Holzfußbodenmarkt gilt. Zunächst sollen die Amorim Produkte in rund 500 Verkaufsstellen angeboten werden.

Infos zu: Amorim Revestimentos Portugal, S.A.

25.03.2010 LK Holzbodenmanufaktur steigt in den Markt ein

In Oberpframmern bei München wird am 26. März die LK Holzbodenmanufaktur eingeweiht. Das Unternehmen stellt im eigenen Werk extra lange und breite Massivholzdielen her - dazu werden ausschließlich heimische Hölzer verwendet. Gründer und Geschäftsführer der Firma sind Achim Köhler und Hans-Christian Lehle.

Infos zu: LK Holzbodenmanufaktur GmbH

24.03.2010 Eurobaustoff: Marketingleitung neu besetzt

Die Eurobaustoff Handelsgesellschaft hat einen Nachfolger für Jens Gorr gefunden. Zum 1. April übernimmt Uwe Bodenbender in der Kooperationszentrale die Leitung des Bereiches Marketing/Werbung. Der 43-jährige Diplom-Volkswirt war in der Vergangenheit unter anderem bei der Baywa AG unter Vertrag.

Infos zu: Eurobaustoff Handelsgesellschaft mbH & Co. KG

24.03.2010 Kein gutes Jahr für die Homag Gruppe

Ernüchternde Geschäftszahlen für das Jahr 2009 legt die Homag Gruppe vor: Die Umsätze des Anlagen- und Maschinenbauer gingen um 38,8 % auf 542 Mio. EUR, der Auftragseingang lag mit 413 Mio. EUR um 33,2 % unter Vorjahr. Noch schlechter entwickelte sich der Gewinn: Während das EBITDA auf 15,6 EUR schrumpfte (-85,6 %), schreibt man beim Jahresergebnis nach Anteilen Dritter mit -20,7 Mio. EUR sogar rote Zahlen. <//span>

Hoffnung macht die Entwicklung im 1. Quartal 2010. Der Vorstand rechnet mit einem um 10 % höheren Auftragseingang gegenüber dem bereits positiv verlaufenen 4. Quartal 2009.

Infos zu: Homag Group AG

23.03.2010 Gemaba-Strukturanalyse: Der typische Baumarkt 2010

Die Gemaba (Gesellschaft für Markt- und Betriebsanalyse) hat aus den Ergebnissen ihrer Baumarkt-Strukturanalyse 2010 die Daten für den typischen deutschen Baumarkt ermittelt: Dieser hat eine Innen-Verkaufsfläche von ca. 5.220 m2 - wovon etwa 1.100 m2 für die Präsentation von Pflanzen und typischen Gartensortimenten dienen - und eine teilüberdachte Freifläche von etwa 1.500 m2. Daraus ergibt sich eine absolute Verkaufsfläche von 6.720 m2. Der durchschnittliche Baumarkt erreicht in Deutschland ein jährliches Brutto-Umsatzvolumen von ca. 7,4 Mio. EUR - entsprechend einer Flächenproduktivität von 1.420 EUR/m2.

22.03.2010 Bau- und Heimwerkermärkte wachsen um 2 Prozent

Nach schwachem Start haben sich die Umsätze der deutschen Bau- und Heimwerkermärkte im vergangenen Jahr doch noch positiv entwickelt. Der Branchenverband BHB meldet einen Bruttoumsatz von 17,9 Mrd. EUR, ein Zuwachs von 2 % auf unbereinigter Fläche. Erstmals seit Jahren wächst die Branche allerdings auch auf bereinigter Fläche. Der Umsatz in den Märkten, die seit mindestens einem Jahr betrieben werden, lag 2009 um 0,7 % über Vorjahr.


Umsatzbringer waren die "grünen" Sortimente: Pflanzen, aber auch Gartenmöbel, -dekorationen und -geräte. Im Plus bewegen sich auch Anstrichmittel und Zubehör (+3,6 %). Weiterhin rückläufig ist das Segment Tapeten/Bodenbeläge/Innendekoration (-1,4 %).

Infos zu: BHB

19.03.2010 Zukunft Holz GmbH wird Nachfolgeorganisation des Holzabsatzfonds

Am 1. April übernimmt die Zukunft Holz GmbH die zentrale Holzabsatzförderung in Deutschland. Die neu gegründete Gesellschaft ist Nachfolgerin des Holzabsatzfonds, der Mitte vergangenen Jahres nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes seine Arbeit einstellen musste. Die von den Richtern kritisierte zwangsweise Sonderabgabe zur Finanzierung des Unternehmens wurde durch eine klassische Projektfinanzierung ersetzt.

Um die derzeit als vorrangig eingestuften Projekte "Holzbaufachberatung", "Informationsdienst Holz" und "Marktberichterstattung" schnellstmöglich auf die neue interessensfinanzierte Grundlage zu stellen, ist für Anfang Mai ein Treffen der "Top 100 Unternehmen im Cluster Forst & Holz" vorgesehen.

19.03.2010 Barlinek kann Verluste eindämmen

Die Umsätze des polnischen Parkettherstellers Barlinek sind im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 133,2 Mio. EUR gesunken, ein Minus von 6,6 %. Die Verluste beim Rohergebnis konnten im Vergleich zu 2008 dennoch von 17,4 auf 4,0 Mio. EUR reduziert werden.

Infos zu: Barlinek S.A.

19.03.2010 Zach-Parkett ist zahlungsunfähig

Beim Landesgericht Graz ist das Konkursverfahren über den österreichischen Stabparkett-Hersteller Zach-Parkett eröffnet worden. Masseverwalter ist der Grazer Rechtsanwalt Axel Reckenzaun.

Das 1991 von Franz Zach gegründete Unternehmen ist nach eigenen Angaben mit 35 Niederlassungen auch Marktführer auf dem Sektor der Parkettverlegung in der Alpenrepublik. Die Lokalpresse berichtet über Verbindlichkeiten von bis zu 20 Mio. EUR.

19.03.2010 Güterichtlinien für Dekorfinishfolien entwickelt

Das Dresdener Institut für Holztechnologie (IHD) hat in Zusammenarbeit mit der Industrie Richtlinien zur vereinheitlichten Prüfung und Deklaration der Qualität von Dekorfinishfolien hinsichtlich physikalischer, Oberflächen- und Umwelteigenschaften erstellt. Beteiligt sind unter anderem Interprint, Süddekor, Lamigraf und Schattdecor. Unter www.dekorfinishfolien.de können die Prüfgrundlagen und Güterichtlinien kostenfrei herunter geladen werden.

Infos zu: IHD Institut für Holztechnologie Dresden gemeinnützige GmbH

18.03.2010 Hornbach steigert Umsatz um 3,7 %

Noch sind die Zahlen nur vorläufig, aber die Hornbach Gruppe meldet für 2009 ein Umsatzwachstum von 3,7 % auf 2,9 Mrd. EUR. Sowohl der Teilkonzern Hornbach-Baumarkt AG (flächenbereinigt +0,7 % auf 2,7 Mrd. EUR) als auch die Hornbach Baustoff Union (+8,8 % auf 166 Mio. EUR) konnten zulegen.

Infos zu: Hornbach Holding AG<//span>

18.03.2010 Finnforest jetzt mit vier Geschäftsbereichen

Bei Metsäliitto werden neue interne Strukturen geschaffen: Die Finnen teilen ihr Holzgeschäft (Finnforest) künftig in vier Bereiche ein. Neben den Geschäftsfeldern Solid Wood, Engineered Wood und Building Products steht das Segment Home and Living. Dieses bietet holzbasierte Lösungen für Raumgestaltungen und Renovierungen im Innen- und Außenbereich, darunter auch Terrassendielen. Hauptverantwortlicher für Home and Living ist Joni Lukkaroinen.

Infos zu: Finnforest Corporation Oy

18.03.2010 EFPI: Parkettimporte sinken um 22 Prozent

Die Europäische Föderation der Parkettimporteure (EFPI) hat die Umsatzzahlen für 2009 veröffentlicht: Die Importmenge von Massiv- und Mehrschichtparkett ging demnach um ca. 2. Mio. auf 7,1 Mio. m2 zurück (-22 %). Während das Import-Niveau von Massivparkett stabil blieb, sackte die Quote bei Mehrschichtparkett drastisch ab. Für das Jahr 2010 verbreitet der Verband vorsichtigen Optimismus: Die Auftragseingänge in der Parkettindustrie seien besser als im Vorjahr und in einigen außereuropäischen Werken zeichneten sich sogar wieder erste Kapazitätsengpässe ab.

Infos zu: EFPI Europäischer Verband der Parkettimporteure

17.03.2010 Wolfgang Pöschl neuer Vorstand bei Weinig

Die Weinig AG hat ihren Vorstand auf drei Mitglieder erweitert. Seit 1. März ist Wolfgang Pöschl in dem Führungsgremium für die Geschäftsfelder Kehlmaschinen und Fensterbearbeitungsmaschinen verantwortlich. Daneben übernimmt er die Zuständigkeit für die Fertigungsstandorte in Tauberbischofsheim und Yanatai/China.

Der 52-jährige Verfahrensingenieur war zuvor beim Maschinenbaukonzern Werner & Pfleiderer sowie zuletzt als Geschäftsführer beim Nachfolgeunternehmen Coperion aktiv.

Infos zu: Michael Weinig AG

16.03.2010 Weinig: Übernahme von Holz-Her zum 1. April möglich

Machinen- und Anlagenbauer Weinig hat Einzelheiten zur geplanten Übernahme der Reich Gruppe (Holz-Her) bekannt gegeben. Danach ist eine weitgehende Einigung über den Kauf des Traditionsunternehmens erzielt worden. Unter der Voraussetzung eines erfolgreichen Abschlusses der Verhandlungen sowie finaler Zustimmung durch den Weinig Aufsichtsrat soll, voraussichtlich mit Wirkung zum 1. April, Holz-Her als eigenständige Marke innerhalb des Konzerns weitergeführt werden.

Die Firmengruppe Reich hatte Mitte Januar in Deutschland und Österreich Insolvenz beantragen müssen.

Infos zu: Michael Weinig AG

16.03.2010 Clou: Neue Strukturen im Vertrieb

Die Alfred Clouth Lackfabrik hat ihren Außendienst neu strukturiert und verstärkt. Neben der Erhöhung der Mitarbeiterzahl wurden die Vertriebsabteilungen zusammengefasst und sowohl organisatorisch als auch regional neu gegliedert.

Die neue Vertriebsstruktur umfasst nun einen dreistufigen Vertriebsweg: An der Spitze steht Vertriebsleiter Thomas Klapproth, darunter sind die Bezirksleiter und - für Nord- und West-Deutschland sowie Süd- und Ost-Deutschland - zwei Key Account Manager angesiedelt. Insgesamt umfasst das Cou-Vertriebsteam mehr als 30 Mitarbeiter für den Profi-Bereich sowie weitere 15 Außendienstmitarbeiter in der Vertriebssparte Do-It-Yourself.

Infos zu: Alfred Clouth Lackfabrik GmbH & Co.

15.03.2010 Deutsche Industriebank: Produktion von Laminatböden weiter rückläufig

Die IKB Deutsche Industriebank geht in einem aktuellen Branchenbericht davon aus, dass die weltweite Laminatboden-Produktion 2010 zum dritten Mal in Folge zurückgehen wird. Ihren Zenit habe diese Produktgattung 2007 erreicht.

Die Abnahme gelte vor allem für Laminatböden aus europäischer Produktion: In einem rückläufigen Markt sinke der Anteil in Europa produzierter Ware kontinuierlich. Dafür sei auch der kontinuierliche Aufbau von Fertigungsstätten in bisherigen Abnehmermärkten wie Nordamerika, Osteuropa und Asien verantwortlich. Aktuell gibt es nach Angaben der IKB weltweit 130 Produzenten in 25 Ländern.

12.03.2010 Neuer Veranstalter für die ZOW

Die ZOW Bad Salzuflen wird künftig von der Clarion Survey GmbH veranstaltet. ZOW Gründer Peter H. Meyer leitet das Unternehmen als Geschäftsführender Gesellschafter, die Mehrheit der Anteile hält die britische Messegesellschaft Clarion Events.

Durch den Einstieg von Clarion habe man die Kapitalbasis für die Ausrichtung der Zuliefermesse für Möbelindustrie und Innenausbau verbreitern können, heißt es in einer Pressemitteilung. Da gleichzeitig ein langfristiger Vertrag mit dem Messezentrum in Bad Salzuflen geschlossen werden konnte, sei die Zukunft der ZOW gesichert.

Infos zu: ZOW Zulieferermesse Ost-Westfalen

11.03.2010 Siempelkamp: Bis 2011 ausgelastet

Die Siempelkamp Gruppe verzeichnete 2009 in der Sparte Maschinen- und Anlagenbau einen Auftragseingang von 200 Mio. EUR. Für 2010 erwartet das Unternehmen keinen Einbruch - man sei bereits bis 2011 voll ausgelastet, heißt es in der Krefelder Konzern-Zentrale.

Zudem werden die Fertigungs- und Entwicklungskapazitäten kontinuierlich ausgebaut: Im August 2009 wurde der Maschinenbauer Hombak aus Bad Kreuznach übernommen und zur Jahreswende eine Mehrheitsbeteiligung an CMC Texpan mit Sitz in Colzate (Italien) erworben. Und in den Ausbau des Standorts Krefeld investiert Siempelkamp einen zweistelligen Millionenbetrag.

Infos zu: G. Siempelkamp GmbH & Co. KG

10.03.2010 Aktienpooling bei der Homag Group

Die Homag-Aktionäre der Familie Schuler sowie die Erich und Hanna Klessmann Stiftung haben mitgeteilt, dass sie ihren Aktienbesitz gepoolt haben, d.h. künftig gemeinsam auftreten werden. Zusammen verfügen beide Partner über rund 24 % der Anteile an dem Maschinen- und Anlagenbauer. Mit dem Aktienpooling der Familie um den Firmengründer Gerhard Schuler und der Klessmann Stiftung bildet sich ein Verbund langjähriger Aktionäre, der neben dem zweiten Großaktionär, der Deutsche Beteiligungs AG, für Stabilität und Kontinuität auf der Anteilseignerseite steht.

Infos zu: Homag Group AG

05.03.2010 Obi bleibt Nr. 1 der deutschen Baumärkte

Das Fachmagazin Baumarktmanager hat in seiner jährlichen Branchenübersicht die Top 30 der deutschen Handelsunternehmen der DIY Branche ermittelt. Die Reihenfolge in der Top 10 blieb unverändert; an der Spitze liegen weiterhin Obi, Praktiker (inkl. Max Bahr und den Extra Bau & Hobby Märkten) und Bauhaus.

Einziger Neuzugang in dem Ranking ist Tedox. Der Renovierungsdiscounter mit deutschlandweit 76 Filialen belegt mit einem Jahresumsatz von 304 Mio. EUR Platz 16.

Platz 1: Obi (Jahresumsatz: 5,9 Mrd. EUR)
Platz 2: Praktiker (Jahresumsatz: 3,7 Mrd. EUR)
Platz 3: Bauhaus (Jahresumsatz: 3,4 Mrd. EUR)

Infos zu: Obi GmbH & Co. Deutschland KG

04.03.2010 Witex: Veränderungen im Vertrieb

Robert Staudte, langjähriger Exportleiter bei Witex, verlässt das Unternehmen zum 30. April auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen außerhalb der Bodenbelagsbranche zu widmen.

Seine Nachfolge tritt zum 1. Mai Hans-Jürgen Ihrig an, der bislang mit gutem Erfolg den Gesamtvertrieb für Deutschland, Österreich und die Schweiz verantwortet hat. Diese Aufgabe übernimmt wiederum Christian Ciesla, der zur Zeit noch als Regional-Vertriebsleiter Nord wirkt.

Infos zu: Witex Flooring Products GmbH

03.03.2010 Sika unter Vorjahr

Für das Geschäftsjahr 2009 bilanziert der Schweizer Bauchemiehersteller Sika einen Umsatz von 4,2 Mrd. CHF (ca. 2,8 Mrd. EUR) und liegt damit um 10,2 % unter dem Vorjahreswert. Der Reingewinn nach Steuern sank ebenfalls und belief sich auf 225,7 Mio. CHF (-15,6 %).

Infos zu: Sika AG

25.02.2010 Sonae kann Verluste senken

Die Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2009 fallen im Sonae Konzern durchweg schlechter aus als im Jahr 2008. Die Umsätze gingen um 27 % auf 1,3 Mrd. EUR zurück, das EBITDA um 25 % auf 104 Mio. EUR. Kleiner Lichtblick: Den Verlust nach Steuern konnte der Holzwerkstoffhersteller von 108 auf 59 Mio. EUR reduzieren.

In Deutschland verspürte die Tochtergesellschaft Glunz zum Jahresende eine leichte Aufwärtstendenz. Auch die Preise zogen wieder an.

Infos zu: Sonae Indstria SGPS, S.A.

24.02.2010 Neuer Verkaufsleiter für österreichische Hagebaumärkte

Neuer Verkaufsleiter Baumärkte bei Zeus in Österreich ist Jürgen Wagner. Der 36jährige ist für die operative Ausrichtung der 44 Hagebaumärkte in der Alpenrepublik verantwortlich. Vor seinem Wechsel zur Zeus war er für die österreichischen Handelsketten Libro und Adeg tätig.

Infos zu: Zeus Zentrale für Einkauf und Service GmbH & Co. KG

22.02.2010 "Blaues Auge" für die Holz- und Möbelindustrie

2009 hat die deutsche Holzindustrie Waren im Wert von 28,7 Mrd. EUR abgesetzt, 12,2 % weniger als im Jahr zuvor. Etwas geringer fallen die Verluste der Möbelindustrie als größter Sparte in diesem Industriezweig aus: Die Umsätze sanken um 11,5 % auf 15,4 Mrd. EUR.

Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer der Spitzenverbände der deutschen Holz- und Möbelindustrie HDH und VDM kommentierte die Zahlen: "Die gefühlte Lage in den Unternehmen war 2009 besser als es die amtlichen Zahlen vermuten lassen. Insgesamt hat uns die Weltwirtschaftskrise im Auslandsgeschäft stark getroffen, während der Inlandsmarkt in einigen Segmenten sogar stabil war. Auch wenn 2009 kein gutes Möbeljahr war, sind wir doch mit einem blauen Auge davon gekommen."

Infos zu: VDM Verband der Deutschen Möbelindustrie e.V.

22.02.2010 Ost- und Südosteuropa sorgen für Umsatzminus bei Baumax

Die Wirtschaftskrise hat beim österreichischen Baumax Konzern erstmals seit Jahren zu einem Rückgang der Einnahmen geführt. 2009 setzte der Baumarktbetreiber mit seinen 142 Filialen in acht europäischen Ländern nur noch 1,40 Mrd. EUR um. 2008 waren es noch 1,42 Mrd. EUR gewesen.

Während man auf dem Heimatmarkt sogar um 3 % zulegen konnte, brachen die Verkäufe der ausländischen Niederlassungen in Ost- und Südosteuropa massiv ein. Zudem konstatiert die Unternehmensleitung gegenüber der österreichischen Presse für diese Märkte eine "drastische" Veränderung des Marktes: Die wachsende Arbeitslosigkeit, steigende Gebühren und Steuern sowie die sinkende Zahl an Baugenehmigungen führten dazu, dass statt der "eigenen vier Wände mit schönem Garten" die Renovierung und Verschönerung der Mietwohnung in den Fokus der Verbraucher rücke. Darauf müsse man sich auch mit dem Sortiment einstellen.

Infos zu: Baumax AG

19.02.2010 Pergo: Torbjörn Linge übernimmt Vertriebsleitung D/A/CH

Thomas Schultz, Pergo-Regional Manager für Deutschland, Österreich und Schweiz, hat auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlassen. Er war in den letzten anderthalb Jahren für dien Neuaufbau des Vertriebs in den deutschsprachigen Märkten verantwortlich.

Seine Aufgaben übernimmt zusätzlich Torbjörn Linge, Gesamtvertriebsleiter Europa bei dem Laminatbodenhersteller.

Infos zu: Pergo AG

18.02.2010 Antonio Rodrigues da Cruz neuer CEO der Amorim Revestimentos

Nach dem Ausscheiden von Jorge Santos im Dezember vergangenen Jahres hat die Suche nach einem Nachfolger nicht lange gedauert: Antonio Cruz hat Mitte Februar seine Tätigkeit als neuer Vorstandsvorsitzender der Amorim Revestimentos Portugal SA aufgenommen.

Der Maschinenbau-Ingenieur und Betriebswirt war bislang in der Automobil-Zulieferindustrie und als Geschäftsführer und später Eigentümer einer portugiesischen Baumarktgruppe im Einzelhandel tätig. Vor seinem Wechsel zum Korkbelagshersteller Amorim beschäftigte sich Cruz als Unternehmensberater mit Sanierungskonzepten und fungierte gleichzeitig als Vizepräsident des portugiesischen Verbandes der Holz- und Möbelindustrie.

Infos zu: Amorim Revestimentos Portugal, S.A.

18.02.2010 Wieder mehr Aussteller auf der ZOW

Nach dem Rückgang im Vorjahr haben 2010 deutlich mehr Aussteller die Zuliefermesse Ost-Westfalen (ZOW) zur Präsentation ihrer Neuheiten genutzt. 663 Firmen aus 35 Ländern stellten während der vier Messetage in Bad Salzuflen aus. Die Messeleitung registrierte rund 19.000 Messebesuche; die Anzahl der Besucher wurde nicht angegeben.

Im kommenden Jahr trifft sich die Branche vom 14. bis 17. Februar in Ostwestfalen.

Infos zu: ZOW Zulieferermesse Ost-Westfalen

18.02.2010 VDMA Holzbearbeitungsmaschinen: Umsatz bricht um 42 % ein

Für die deutschen Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen war das Jahr 2009 mit einem Umsatzrückgang von 42 % das schlechteste Jahr seit Jahrzehnten. Dabei verlief die Entwicklung im Inland mit -34 % etwas besser als auf den internationalen Märkten (-44 %). Ein Lichtblick war die Entwicklung des Auftragseingangs im vierten Quartal: Hier konnte ein Plus von 42 % verbucht werden - allerdings ausgehend von dem niedrigen Vorjahreswert.

Aufgrund der nach wie vor enormen Unsicherheit und der noch unabsehbaren Auswirkungen der im Markt vorhandenen Risiken rechnet der Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau mit einem Umsatzplus von 10 bis 15 % für das Gesamtjahr 2010. Eine große Trendumkehr werde es nicht geben.

17.02.2010 Hagebau: Philipp Trunkwalter neuer Einkaufsleiter Holz

Philipp Trunkwalter ist neuer Einkaufsleiter Holz der Hagebau. Der 30-Jährige hat die Aufgabe von Ralf Ax übernommen, der diese Funktion bisher zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Bereichsleiter Holzhandel ausfüllte.

Der neue Mann hat zehn Jahre Erfahrung im Holzhandel. Nach einer kaufmännischen Lehre bei einem mittelständischen Holzhändler und der Weiterbildung zum Betriebswirt begann Trunkwalter 2004 seine Laufbahn bei der Hagebau. Zuletzt war er Gruppenleiter Einkauf Holz/Einkäufer Holzwerkstoffe.

Infos zu: Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG

17.02.2010 Homag sichert Liquidität bis 2013

Die Homag Gruppe hat einen neuen Konsortialkreditvertrag mit einem Bankenkonsortium unter der Führung der Deutschen Bank, der Commerzbank und der BW-Bank abgeschlossen. Der Vertrag erhöht die bisherige Kreditsumme um 10 % auf 198 Mio. EUR und hat eine Laufzeit von drei Jahren. "Mit dem erfolgreichen Abschluss ist unsere Liquidität bis Februar 2013 gesichert", erklärte Andreas Hermann, Finanzvorstand bei dem Anlangen- und Maschinenbauer.

Infos zu: Homag Group AG

16.02.2010 Kaindl: Ehemaliger Direktor Werner Bechtold gestorben

Am 12. Februar ist Werner Bechtold, zwischen 1999 und 2009 als Direktor in der Geschäftsleitung der Kaindl Holzindustrie, im Alter von 60 Jahren verstorben. Der Industriekaufmann war nach seiner Ausbildung zunächst Verkaufsleiter bei Thermopal, bevor er 1979 die Marketingleitung bei Kaindl übernahm und über den Posten des Direktors für Verkauf und Marketing schließlich in die Führung des österreichischen Laminatboden- und Holzwerkstoffherstellers aufstieg.

Infos zu: M. Kaindl Holzindustrie KG

15.02.2010 Beste Nachwuchsparkettleger ausgezeichnet

Im Gelsenkirchener Hans-Schwier-Berufskolleg sind die erfolgreichsten Parkettlegerprüflinge aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. In diesem Jahr sind das Ole Zimmermann von der Schneppensiefen KG (Bergisch-Gladbach) und Marc Derichs, der bei Joachim Tenelsen in Tönisvorst seine Ausbildung gemacht hat.

12.02.2010 Deutscher Holzhandel verkauft weniger Bodenbeläge

Die Umsätze mit Bodenbelägen aus Holz und Laminat der im Gesamtverband Deutscher Holzhandel (GD Holz) zusammengeschlossenen Betriebe sind im vergangen Jahr um 5,5 % zurück gegangen. Über alle Sortimente betrug der Rückgang knapp 6 %.

Für 2010 erwartet der GD Holz positive Effekte aus den Bereichen Renovierung und Sanierung. Speziell die energetische Sanierung sorge für einen Modernisierungsschub und steigende Nachfrage bei den Händlern.

Infos zu: GD Holz Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V.

09.02.2010 Egger: Bis zu 200 Mio. EUR vom Kapitalmarkt

Der österreichische Holzwerkstoff- und Laminatbodenhersteller Egger wird sich über eine Unternehmensanleihe frisches Kapital besorgen. Bis zu 200 Mio. EUR will man so erlösen. Das Geld soll teils zur Verbesserung der Finanzierungsstruktur, teils für weiteres Wachstum eingesetzt werden.

Infos zu: Fritz Egger GmbH & Co.

08.02.2010 VDP: Parkettproduktion legt im 4. Quartal zu

Einer internen Umfrage der Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (VDP) zufolge ist die Produktion der Mitglieder im 4. Quartal 2009 erstmals wieder angestiegen. Das ändert allerdings nichts an dem deutlichen Minus von 12,5 % auf 8,2 Mio. m2 für das Gesamtjahr. Dazu beigetragen haben sowohl Mehrschichtparkett (-11,6 % auf 7,6 Mio. m2) als auch Massivparkett (-21,9 % auf 670.000 m2). Einzige Ausnahme von dieser Entwicklung: Landhausdielen legten 2009 auf etwa 1,7 Mio. m2 (+7,4 %) zu.

Infos zu: VDP Verband der Deutschen Parkettindustrie e. V.

05.02.2010 Leitz komplettiert die Geschäftsführung

Die Geschäftsführung beim Werkzeughersteller Leitz besteht jetzt aus vier Mitgliedern. Während Wilfried Gehart für den Bereich Vertrieb und Marketing schon zu Jahresbeginn seinen neuen Posten besetzt hat, ist Jürgen Boll zum 1. Februar in Oberkochen angetreten. Er leitet das kaufmännische Ressort. Beide agieren an der Seite von Dr. Dieter Brucklacher (Vorsitzender der Geschäftsführung) und Michael Voss.

Infos zu: Leitz GmbH & Co. KG

05.02.2010 Neue Strukturen in der Fries Gruppe

Der norddeutsche Holzgroßhändler Fries hat die Standorte in Rostock, Grimmen, Storkow, Falkenberg und Ganzlin zur Fries Holzsysteme GmbH zusammengeschlossen. Zugleich wurde die Niederlassung im brandenburgischen Falkenberg nach Torgau in Sachsen verlegt. Am neuen Standort wurden 1,5 Mio. EUR investiert.

Infos zu: Johannes Fries GmbH & Co. KG

03.02.2010 Bauaufsichtliche Zulassung von Parkett verschoben

Am 3. Februar 2010 gab das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) eine weitere Verschiebung der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungspflicht (abZ) für Parkett- und Holzfußböden bekannt. Sie tritt nun am 1. Januar 2011 in Kraft. Die Hersteller sollten so Gelegenheit haben, ihre Produkte fristgerecht zertifizieren zu lassen. Gleiches gilt auch für die zum Einbau verwendeten Parkettklebstoffe und -lacke. Die von verschiedenen Industrie- und Handwerksverbänden kürzlich ausgesprochene Empfehlung an Verlegebetriebe, Kunden ab sofort auf die fehlende Zulassung hinzuweisen und den formalen Zulassungsmangel als Gewährleistungsgrundlage ausdrücklich auszuschließen, ist damit hinfällig.

Demnächst wird auch für textile, elastische und Laminat-Bodenbeläge eine abZ eingeführt. Mit der Umsetzung der EN 14041 wird diese ab Mitte des Jahres 2010 erforderlich sein. Bodenbelagsanbieter und Hersteller von Beschichtungen, Klebstoffen und Verlegeunterlagen für diese Bodenbelagsarten können noch bis zum 13. Februar 2010 Einspruch beim DIBt einlegen.

Infos zu: DIBt Deutsches Institut für Bautechnik

29.01.2010 Zeus und Hagebaumärkte deutlich im Plus

Die Zeus Zentrale für Einkauf und Service GmbH & Co. KG hat sich erfolgreich in der Krise behauptet: Die 759 Systemgeschäfte, zu denen unter anderem die Vertriebslinien Hagebaumarkt (Baumärkte), Werkmarkt (Fachmärkte) und Floraland (Gartencenter) gehören, konnten ihren Netto-Umsatz in Deutschland und Österreich um 3,5 % auf 2,19 Mrd. EUR erhöhen; ein Rekordwert. Die Verkaufserlöse in Deutschland wuchsen sogar um 3,8 % auf 2,0 Mrd. EUR.

Vor allem die Hagebaumärkte waren dafür verantwortlich. In Deutschland legten sie um 4,2 % (flächenbereinigt 3,4 %) auf 1,35 Mrd. EUR zu. In Österreich konnte mit weniger Standorten das Vorjahresniveau mit 184 Mio. EUR gehalten werden. Flächenbereinigt bedeutet dies sogar eine Zunahme von 5,2 %.

Infos zu: Zeus Zentrale für Einkauf und Service GmbH & Co. KG

29.01.2010 Asuso/Almarit: Alfred Clouth übernimmt Vertriebs- und Marketingleitung

Alfred Clouth (24) hat am 1. Januar 2010 die Stelle als Vertriebs- und Marketingleiter bei den Öl- und Lackherstellern Asuso/Almarit in Freilassing angetreten. Sein neuer Aufgabenbereich erstreckt sich von der Neukundengewinnung und Kundenpflege bis zur Planung und Organisation von Marketingprojekten im Innen- und Außendienst. Im vergangenen Jahr hatte Clouth sein Business & Management Studium in London erfolgreich abgeschlossen.

Infos zu: Asuso GmbH

27.01.2010 Holzland: Zentral regulierter Umsatz steigt zweistellig

Erfreuliche Nachrichten aus der Düsseldorfer Holzland-Zentrale: Im Geschäftsjahr 2009 verzeichnet die Kooperation beim zentral regulierten Außenumsatz ein dickes Plus 12,8 %, auf jetzt 528 Mio. EUR. Der Netto-Außenumsatz der Holzland-Gesellschafter im In- und Ausland belief sich im gleichen Zeitraum auf mehr als 1,5 Mrd. EUR.

Infos zu: Holzland GmbH

26.01.2010 Meisterwerke: Nur leichtes Minus

Auf 131,5 Mio. EUR belief sich der Umsatz der Meisterwerke Schulte im Geschäftsjahr 2009; ein vergleichsweise geringes Minus von 5,3 % gegenüber 2008. Für 2010 plant der Parkett- und Laminathersteller umfangreiche Investitionen in die digitale Drucktechnologie und eine weitere Umstellung der vorhandenen Profilierungsanlagen auf das selbst entwickelte Verriegelungssystem. Geschäftsführer Ludger Schindler erwartet 2010 trotzdem nur eine kleine Umsatzsteigerung. Die Wirtschaftskrise sei noch nicht ausgestanden.

Infos zu: Meisterwerke Schulte GmbH

26.01.2010 Konstante Umsatzzahlen bei Osmo

Osmo vermeldet für das Jahr 2009 einen konstanten Umsatz von 86 Mio. EUR. In Deutschland sei der Holzhandel nach wie vor die wesentlichste Zielgruppe. Allerdings weitet der Warendorfer Hersteller von Fußböden, Gartenhölzern und Holzanstrichen seinen Kundenkreis inzwischen auch in Richtung des hochwertigen Baumarktes aus. Für das Frühjahr 2010 ist eine Großinvestition in Form einer zusätzlichen Lagerhalle mit einer Fläche von 8.000 m2 in Vorbereitung.

Infos zu: Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG

25.01.2010 Alloc: Kooperation mit Emsland

Seit Anfang des Jahres sind der norwegische Laminathersteller Alloc und die zur Kosche Unternehmensgruppe gehörenden Emsland Paneel GmbH eine Kooperation eingegangen. Ein Teil des HPL-Programms von Alloc, darunter auch die "Kitchen Wall"-Kollektion, wird über die im hessischen Mittenaar-Bicken neu gegründete Emsland Paneele Vertriebs GmbH vermarktet. Durch die Zusammenarbeit mit Emsland erweitert Alloc sein Vertriebsnetz im Baustoff- und Holzfachhandel. Emsland kann im Gegenzug sein Sortiment nach oben abrunden.

Infos zu: Alloc AS

25.01.2010 LM Flooring gründet deutsche Vertriebsniederlassung

Der chinesische Hersteller von Landhausdielen LM Flooring (Shanghai) hat Ende 2009 eine deutsche Vertriebsgesellschaft in Erftstadt bei Köln gegründet. Als geschäftsführenden Gesellschafter der LM Flooring Germany GmbH wurde Jürgen Reimer berufen, der bereits über umfangreiche Erfahrungen in der Bodenbelagsbranche sowie im Vertrieb von Holzprodukten verfügt.

Infos zu: LM Flooring Germany GmbH

22.01.2010 FEP: Europäische Parkettindustrie schrumpft um mindestens 15 %

Die Föderation der Europäischen Parkett-Industrie (FEP) rechnet für das Jahr 2009 für ihre Mitglieder mit Umsatzrückgängen von mehr als 15 %. Neben der Wirtschaftskrise hätten auch die kostengünstiger produzierende Konkurrenz außerhalb Europas, der starke Euro und Probleme bei der Erlangung von Krediten die Lage der Hersteller negativ beeinflusst. Die endgültigen Zahlen wird der Verband im Mai vorstellen.

Infos zu: FEP Föderation der europäischen Parkett-Industrie

22.01.2010 Robert Bürkle mit ehrgeizigen Wachstumszielen

Anlagenbauer Robert Bürkle hat seinen Rekordumsatz von 115 Mio. EUR aus dem Jahr 2008 nicht wiederholen können. Um "mehr als ein Drittel" gingen die Einnahmen zurück. Diese Verluste will die Firmengruppe im laufenden Geschäftsjahr wieder aufholen: Dabei soll der Umsatz zu je einem Drittel in der Photovoltaik- und der Holzindustrie erwirtschaftet werden. Den Rest will Bürkle in den Feldern Kreditkarten- und Leiterplattenindustrie sowie mit Service- und Montagearbeiten umsetzen.

Infos zu: Robert Bürkle GmbH

22.01.2010 Claus Reuscher gründet eigene Importfirma für Parkett

Claus Reuscher, bislang Regionalverkaufsleiter der Wood-Forum HandelsgmbH, hat sich Ende 2009 mit der Firma Floors 4 ever Holzhandel GmbH selbständig gemacht. Das Unternehmen unterhält sein Büro im schleswig-holsteinischen Ellerhoop und sein Lager im Bremer Güterverkehrszentrum. Floors4Ever hat nach eigenen Angaben die exklusiven Vertriebsrechte des malaysischen Parkett-Handelshauses Forestry Timber Resources für die Märkte Deutschland, Schweiz, Baltikum sowie USA und Kanada.

Infos zu: Floors 4 ever Holzhandel GmbH

21.01.2010 Pamino Parkett mit neuem Eigentümer

Wie erst jetzt bekannt geworden ist, hat sich bereits im Sommer 2009 die Schlaadt-Gruppe aus dem Parkettgeschäft zurückgezogen und ihre Anteile an der Trio Parkett GmbH und der H. und M. Plessmann GmbH & Co. KG (Pamino) an die Beteiligungsgesellschaft Bavaria Industriekapital veräußert. Aus Branchenkreisen ist zu hören, dass der Investor weitere Übernahmen in der Holzbodenbelagsindustrie nicht ausschließt.

Infos zu: H. und M. Plessmann GmbH & Co. KG

20.01.2010 Holz-Her Reich: Geschäfte laufen weiter

Nachdem Spezialmaschinenhersteller Holz-Her Reich am 14. Januar einen Insolvenzantrag gestellt hat, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Reinhard Schmid jetzt mit, dass die Geschäftstätigkeit in vollem Umfang weiter geführt wird: "Alle bestellten Maschinen und Neubestellungen werden an die Kunden vertragsgemäß ausgeliefert. Auch der Service und die Ersatzteilversorgung sind in Zukunft absolut gesichert."

Die Auftragslage für die nächsten drei Monate bezeichnete Dr. Schmid als "sehr gut". Der Auftragseingang im letzten Quartal 2009 habe zugenommen, die Talsohle sei durchschritten.

Infos zu: Reich Spezialmaschinen GmbH

20.01.2010 Holz Brandt in Braunschweig meldet Insolvenz an

Über das Vermögen der Holz Brandt Fritz Brandt OHG Braunschweig ist am 19. Januar 2010 das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Braunschweiger Rechtsanwalt Peter Steuerwald bestellt worden. Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als Norddeutschlands größten Holzhandel.

19.01.2010 Schattdecor verkauft Mehrheit an Maschinenbauer

Zum 31. Dezember 2009 hat Dekordrucker Schattdecor die Mehrheit an der Unternehmenstochter Rotodecor an deren Geschäftsführer Roland Schmid verkauft. Dieser sieht in der neuen Eigentümerkonstellation eine solide und erfolgversprechende Basis für den Druck- und Sondermaschinenbauer. Einerseits werde man Schattdecor in der bisherigen Qualität weiter versorgen, andererseits aber auch neue Auftraggeber aus der Dekor- und Holzwerkstoffbranche gewinnen können. Rotodecor erzielte zuletzt mit seinen gut 30 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von ca. 10 Mio. EUR.

Infos zu: Schattdecor AG

19.01.2010 Deubau mit erfolgreichem Kongress-Programm

Die Essener Baufachmesse Deubau hatte in diesem Jahr sowohl unter einem Rückgang der Aussteller (654 gegenüber 780) als auch der Besucher (von 71.000 auf 67.000) im Vergleich zur Vorveranstaltung 2008 zu leiden. Allerdings erwies sich das begleitende Kongress-Programm als voller Erfolg; darunter auch die Fachtagung "Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen mit Holz", die nach Angabe des Veranstalters mit mehr als 500 Teilnehmern der größte Holzbaukongress des Jahres in Deutschland sein dürfte. Die 25. Auflage der Deubau ist für den 10. bis 14. Januar 2012 angekündigt.

Infos zu: Deubau

19.01.2010 Deutscher Kork-Verband II: Veränderte Berechnungsgrundlage für Absatzstatistik

Der Deutsche Kork-Verband (DKV) wird ab 2010 seine Berechnungsgrundlage für den Absatz von Korkbodenbelägen modifizieren und der veränderten Marktsituation anpassen. Der Anteil von Klebekork habe sich in den letzten Jahren kontinuierlich verringert und sei unter die Grenze von 1 Mio. m2 gefallen; zu wenig für eine repräsentative Statistik. Deshalb beziehen sich die statistischen Zahlen des DKV zukünftig ausschließlich auf den Gesamtmarkt von Kork-Fertigparkett. Dieser Schritt bedeutet, dass sich ab 2010 zunächst ein geringerer Quadratmeterwert gegenüber den bisherigen Vergleichszahlen ergibt.

Infos zu: DKV Deutscher Kork-Verband e.V.

18.01.2010 ZGV beklagt Kreditklemme beim Mittelstand

In der aktuellen Konjunkturumfrage des Zentralverbandes Gewerblicher Verbundgruppen (ZGV) sprachen knapp 50 % der Befragten von einer "Verschlechterung bei der Kreditverfügbarkeit" im Jahresverlauf 2009. Auch die Kreditkonditionen haben sich nach Angaben von 47 % der befragten Verbundgruppen in den letzten vier Monaten des vergangenen Jahres gegenüber dem ersten Quartal des Jahres 2009 verschlechtert. Damals meldeten nur 17 % schlechtere Finanzierungsbedingungen gegenüber dem vorherigen Quartal.

Auch bei den Warenkreditversicherungen gibt es laut ZGV Anlass zur Besorgnis: Über eine eingeschränkte Verfügbarkeit klagen knapp 64 %, schlechtere Konditionen bestätigen etwa 55 % der befragten Gruppen.

Die wirtschaftliche Entwicklung der meisten Verbundgruppen im Handel, Handwerk und Dienstleistungsgewerbe hat durch die erschwerten Finanzierungsbedingungen bislang allerdings noch keinen signifikanten Schaden genommen, heißt es beim ZGV.

18.01.2010 EPLF: Marktsituation bei Laminat bleibt angespannt

Die Situation am Laminatbodenmarkt bleibt infolge der weltweiten Wirtschaftskrise angespannt. Zwar spricht der Verband der Europäischen Laminatbodenhersteller (EPLF) für das zweite Halbjahr 2009 von leichten Aufwärtstendenzen in einzelnen europäischen Märkten. In der Summe bleibe der Absatz der 21 Mitgliedsunternehmen aber hinter dem Vorjahresergebnis zurück: Insgesamt hätten sie weltweit 443 Mio. m2 aus europäischer Fertigung abgesetzt, 4,4 % weniger als 2008.

Während sich die westeuropäischen Kernmärkte stabil zeigten und hier sogar eine Absatzsteigerung von 5,6 % auf 285 Mio. m2 erreicht werden konnte, brach Osteuropa mit -25 % auf 97 Mio. m2 regelrecht ein. Deutschland bleibt mit unverändert 85 Mio. m2 der größte europäische Einzelmarkt, gefolgt von Frankreich (39 Mio. m2) und, neu auf dem dritten Platz, der Türkei (36 Mio. m2).

18.01.2010 Imagekampagne für das deutsche Handwerk

Mit einer bundesweiten Imagekampagne will das deutsche Handwerk seine Leistungskraft unterstreichen. Unter dem Slogan "Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan." soll die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung thematisiert, das Handwerk in Deutschland als modern, innovativ, facettenreich und starker Motor der Wirtschaft dargestellt werden.

Den Auftakt der Kampagne machte am 16. Januar ein TV-Spot, der zeitgleich auf allen wichtigen Privatsendern zu sehen war und zukünftig auch in den Kinos zum Einsatz kommt. Darüber hinaus sollen bundesweite Plakat- und Anzeigenschaltungen und ein Webauftritt auf www.handwerk.de für Aufmerksamkeit sorgen. Alle Handwerksbetriebe Deutschlands werden als Botschafter der Kampagne mit Werbemitteln ausgestattet. Das Budget der auf fünf Jahre angelegten Aktion beläuft sich auf 10 Mio. EUR jährlich.

15.01.2010 Holz-Her Reich stellt Insolvenzanträge

Holz-Her Reich Spezialmaschinen hat am 14. Januar 2010 die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Vorläufiger Insolvenzverwalter ist der Stuttgarter Rechtsanwalt Dr. Reinhard Schmid. Auch in Österreich sind Gesellschaften der Firmengruppe zahlungsunfähig: die Holdinggesellschaft Holz-Her GmbH und die Produktionsgesellschaft Reich-Austria Spezialmaschinen GmbH.

Laut österreichischem Kreditschutzverband von 1870 haben sich die Umsätze des Maschinenbauers zwischen 2008 und 2009 auf 50 Mio. EUR halbiert. Einsparungen und ein Restrukturierungskonzept hätten nicht den erhofften Erfolg gehabt. Jetzt werde nach einem strategischen Partner aus der Branche gesucht, um den Firmenverband und möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten.

Infos zu: Reich Spezialmaschinen GmbH

14.01.2010 Egger: Weniger umgesetzt, aber deutlich mehr verdient

Holzwerkstoff- und Laminatbodenhersteller Egger hat das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2009/2010 (31. Oktober) mit einem konsolidierten Umsatz von 741 Mio. EUR abgeschlossen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 10 % mehr. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich allerdings um stolze 27 % auf 127,7 Mio. EUR.

Für das zweite Geschäftshalbjahr erwarten die Österreicher eine weitere Stabilisierung des Marktes, wenn auch auf niedrigem Niveau.

Infos zu: Fritz Egger GmbH & Co.

14.01.2010 Nowebau Gesellschafter treten Eurobaustoff bei

Nach zweijährigen Verhandlungen sind die 30 Mitglieder der Baustoffhandels-Kooperation Nowebau zum 1. Januar Gesellschafter der Eurobaustoff geworden. Durch den Beitritt erhöht sich die Zahl der Eurobaustoff Fachhändler auf 492 mit insgesamt 1.280 Standorten. Die neuen Gesellschafter kommen aus dem norddeutschen Raum und erzielen ein jährliches Einkaufsvolumen von rund 160 Mio. EUR. Der Außenumsatz liegt bei rund 300 Mio. EUR.

Infos zu: Eurobaustoff Handelsgesellschaft mbH & Co. KG

12.01.2010 Parkett: VDP erwartet 2010 nur leichten Aufschwung

Im Vorfeld der Domotex hat der Verband der deutschen Parkettindustrie (VDP) bescheidene Erwartungen für 2010 formuliert: Nach dem Krisenjahr 2009 könne man "realistisch betrachtet nur einen zarten Aufschwung von niedrigem Niveau aus erwarten". Die steigende Zahl der Baugenehmigungen im letzten Quartal gebe Hoffnung, dass die Baukonjunktur 2010 zumindest nicht weiter einbreche.


Für das laufende Parkettjahr hat der VDP drei bestimmende Trends ausgemacht: Parkett im Badezimmer, neue Oberflächen durch Struktrurierungen und Lacke sowie ein breiteres Farbspektrum von warmen Brauntönen bis hin zu Edelmetall-Farben.

 

12.01.2010 Classen und Pergo bündeln Folddown-Patente

Im Vorfeld der Domotex hat der Verband der deutschen Parkettindustrie (VDP) bescheidene Erwartungen für 2010 formuliert: Nach dem Krisenjahr 2009 könne man "realistisch betrachtet nur einen zarten Aufschwung von niedrigem Niveau aus erwarten". Die steigende Zahl der Baugenehmigungen im letzten Quartal gebe Hoffnung, dass die Baukonjunktur 2010 zumindest nicht weiter einbreche.


Für das laufende Parkettjahr hat der VDP drei bestimmende Trends ausgemacht: Parkett im Badezimmer, neue Oberflächen durch Struktrurierungen und Lacke sowie ein breiteres Farbspektrum von warmen Brauntönen bis hin zu Edelmetall-Farben.

12.01.2010 Osmo: Thorsten Mehlin leitet Vertrieb

Seit Jahresbeginn ist Thorsten Mehlin bei Osmo Vertriebsleiter für die Region Deutschland, Österreich, Schweiz. Als Prokurist gehört er auch der Geschäftsleitung des Warendorfer Massivholzdielen-Herstellers an.


Mehlin kommt von Parador, wo er die letzten vier Jahre als Verkaufsleiter und Leiter Key Accounter Fachhandel tätig war.

11.01.2010 Hamburg erkennt MTCS-Zertifikat dauerhaft an

Nach einer mehrjährigen Testphase hat die Stadt Hamburg die dauerhafte Anerkennung der malaysischen Zertifikate für nachhaltige Waldwirtschaft bekannt gegeben. Tropenholzprodukte, die nach dem Malaysian Timber Certification Scheme (MTCS) zertifiziert sind, können nun zeitlich unbegrenzt eingesetzt werden. Für die malaysische Holzindustrie ist dies ein wichtiger Schritt für die weltweite Vermarktung ihrer Produkte. Bereits Mitte 2009 hatte bereit das Programme for Endorsement of Forest Certification Schemes (PEFC) das MTCS-Zertifikat anerkannt.

11.01.2010 Finanzierung bei Pfleiderer gesichert

Die Pfleiderer AG hat sich mit den rund 30 beteiligten Kreditinstituten auf die Bedingungen für eine langfristige Finanzierung des Holzwerkstoff-Herstellers verständigt. Demnach stehen bis Ende 2013 rund 800 Mio. EUR zur Verfügung - aufgeteilt in 600 Mio. EUR für einen syndizierten Kredit, 155 Mio. EUR für ein Schuldscheindarlehen sowie 60 Mio. EUR für bilaterale Kreditvereinbarungen. Die bereits bestehende Finanzierungsstruktur wird damit mit längeren Laufzeiten und geänderten Konditionen fortgeführt. Neu im Rahmen des syndizierten, von mehreren Banken vergebenen Kredits ist ein zusätzlicher KfW-Anteil in Höhe von 140 Mio. EUR.

08.01.2010 Holz Theis tritt dem VDP bei

Der Verband der deutschen Parkettindustrie (VDP) hat zum 1. Januar 2010 mit dem Säge- und Hobelwerk Alfred Theis OHG ein neues Mitglied in seinen Reihen begrüßt. Das Rodershausener Unternehmen ist spezialisiert auf hochwertige Massivholzdielen und -parkettböden. Mit dem Beitritt von Theis zählt der VDP 23 inländische Parketthersteller zu seinen Mitgliedern, die zusammen mehr als 90 Prozent der deutschen Parkettproduktion repräsentieren.

 

Hier geht es zum News-Archiv!

 

ibw Dipl.-Ing. Peter Mau - Dorfstraße 1 - 24850 Hüsby / Schleswig  Tel. +49(0) 4621 94 94 94  Fax +49(0) 4621 41 07 3    ibw@magazinparkett.de