Europas große Fachzeitschrift für Parkett, Holz-, Laminat- und Vinylbodenbeläge
  
Startseite     Kontakt     Impressum     Sitemap    

News aus diesem Zeitraum

29.06.2012 Surteco: Gruppenumsatz gesunken / Döllken legt zu

Die Surteco-Gruppe hat im ersten Quartal 2012 einen Umsatz von 107,3 Mio. EUR erwirtschaftet , 1 % weniger als im Vorjahr. Das EBITDA lag mit 13,5 Mio. EUR ebenfalls unter dem Vorjahreswert von 18,2 Mio. EUR. Als Gründe nennt der Hersteller von Oberflächenmaterialien ungünstige Materialkostenentwicklungen.

Der Geschäftseinheit Kunststoff (Döllken) gelang ein Umsatzplus von 4 % auf 62,9 Mio. EUR. Der Unternehmensbereich Papier (Bausch) musste hingegen einen Umsatzrückgang um 6 % auf 44,3 Mio. EUR hinnehmen.

Der Konzerngewinn betrug nach den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres nur noch 3,8 Mio. EUR, statt 5,6 Mio. EUR ein Jahr zuvor.

Infos zu: Surteco SE

Studie: Der Bodenbelagsmarkt

28.06.2012 EPI vekauft mehr Laminatböden

Erfolgreich verlief das Jahr 2011 für die Bodenbelagssparte der EPI-Gruppe. Der französische Hersteller konnte Laminatböden für 79,7 Mio. EUR absetzen und lag damit 10,7 % über Vorjahr.

Noch besser entwickelten sich die Zahlen im ersten Quartal 2012. Für die ersten drei Monate meldet EPI einen Bodenbelags-Umsatz von 22,9 Mio. EUR, ein deutliches Plus von 28,7 %.

Infos zu: EPI Espace Production International SA

28.06.2012 Homag Group: Projektgeschäft hat 2012 schon 100 Mio. EUR gebracht

Beim Auftragseingang im Projektgeschäft hat die Homag Group bereits nach fünf Monaten des Jahres 2012 die Marke von 100 Mio. EUR erreicht. Die größten Anlagen liefert der Konzern an Kunden in Europa und Asien. In Deutschland setze sich der Trend zur Losgröße-1-Fertigung fort. Auch in Teilen Asiens spiele die hochflexible Produktion eine zunehmende Rolle, heißt es von dem Hersteller von Maschinen und Anlagen für die holzverarbeitende Industrie.

Infos zu: Homag Group AG

28.06.2012 Dekorpapier-Hersteller Munksjö wächst durch Zukäufe

Einen Umsatzsprung von +47 % auf 5,5 Mrd. SEK (ca. 623 Mio. EUR) meldet der schwedische Spezialpapierhersteller Munksjö für das Geschäftsjahr 2011. Bereinigt um die Umsätze von Zukäufen liegt das Plus allerdings bei nur 1 %. Dieser Zuwachs basiert vor allem auf Preisanhebungen bei Dekorpapieren.

Beim Ergebnis bleibt Munksjö hinter den Werten von 2010 zurück. So lag das bereinigte EBITDA mit 427 Mio. SEK um 10 % unter Vorjahr. Der bereinigte operative Gewinn fiel um 31 % auf 222 Mio. SEK.

Infos zu: Munksjö AB

21.06.2012 Weitzer Parkett mit erfolgreichem Geschäftsjahr

Der österreichische Parketthersteller Weitzer Parkett hat das Geschäftsjahr 2011/12 (April - März) mit einem Umsatz von 66 Mio. EUR abgeschlossen. Das entspricht einem Plus von 6 % im Vergleich zum Vorjahr. Ursächlich für diesen Erfolg ist die hohe Exportquote mit einem Anteil von mehr als 50 %. In den kommenden Jahren will das Unternehmen den Fokus vor allem auf die Expansion in den osteuropäischen Märkten, Nordamerika sowie den asiatischen und arabischen Raum legen.

Infos zu: Weitzer Parkett GmbH & Co. KG

18.06.2012 Gesamtverband Deutscher Holzhandel: Jürgen Klatt neuer Vorsitzender

Jürgen Klatt wurde zum neuen Vorsitzenden des Gesamtverbandes Deutscher Holzhandel (GD Holz) gewählt. Der Lübecker tritt die Nachfolge von Martin Geiger, Aschaffenburg, an, der satzungsgemäß nach sechsjähriger Amtszeit nicht mehr zur Wahl antreten konnte. Neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Hermann Albert Scheuffele, Ulm.

Infos zu: GD Holz Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V.

15.06.2012 Trapa führt "Vito"-Produktion fort

Drei Jahre nach der Insolvenz des österreichische Parkett-Herstellers Vito wird im Parkettwerk St. Veit die Produktion ab Anfang Juli wieder aufgenommen. Wie österreichische Medien berichten, wurden 35 Mitarbeiter eingestellt. Basis sei die Übernahme der Vito-Anlagen durch das oberösterreichische Unternehmen Trapa Böden aus Traunkirchen. Trapa investierte in Umbau und Modernisierung des Vito-Werkes, das nun als reiner Produktionsbetrieb geführt wird.

Infos zu: Trapa Böden GmbH

15.06.2012 2011 mehr Wohnungen fertiggestellt

Das Statistische Bundesamt meldet für 2011 die Fertigstellung von 183.000 Wohnungen. Das bedeutet ein Plus von 14,6 %. Damit hat sich der Wohnungsbau seit dem Tiefststand 2009 (159.000) erholt. Auch der Bau von Neubauwohnungen stieg gegenüber dem Vorjahr um 15,1 % deutlich an. Dabei wurden rund 14,3 % mehr Wohnungen in Einfamilienhäusern, +15,5 % in Mehrfamilienhäusern und +10,5 % in Zweifamilienhäusern fertiggestellt.

Dieser positiven Entwicklung entgegen geben die Zahlen der Baugenehmigungen Anlass zur Sorge: Im ersten Quartal 2012 wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 49.034 Genehmigungen zum Bau von Wohnungen erteilt. Das ergibt ein Minus von 3,2 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Darunter deutliche Verluste im öffentlichen Bau (-19,1 %) und im Bereich der
Einfamilienhäuser (-12,7 %).

13.06.2012 ZVPF I: Heinz Brehm feierte 70. Geburtstag

Bundeslehrlingswart Heinz Brehm feierte kürzlich seinen 70. Geburtstag. Das Vorstandsmitglied des Zentralverbandes Parkett und Fußbodentechnik (ZVPF) engagiert sich seit 1992 bundesweit für den Parkett- und Bodenlegernachwuchs. Auf europäischer Ebene initiierte er 1996 einen viel beachteten europäischen Wettbewerb für Parkettleger. Zudem ist Brehm Herausgeber vieler Fachbücher für sein Gewerk. In Wertschätzung seiner länderüberschreitenden Verständigung in seinem Handwerk erhielt er 2007 das Bundesverdienstkreuz, ausgehändigt vom bayerischen Staatsminister Dr. Werner Schnappauf.

Infos zu: ZVPF Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik e.V., BIV Parkettlegerhandwerk und Bodenlegergewerbe

13.06.2012 FEP: Parkettproduktion stabil, Absatz geht zurück

Die Förderation der Europäischen Parkett-Industrie (FEP) meldet für 2011 eine um 0,6 % auf 70,7 Mio. m2 gestiegene Produktion ihrer Mitglieder. Der Absatz ist hingegen um 1,65 % auf 91,5 Mio. m2 gesunken. Während die Branche in Südeuropa mit großen Problemen konfrontiert ist, sieht die FEP Mittel- und Nordeuropa auf dem richtigen Weg. Bauwirtschaft und Wachstum in Deutschland haben eine Lokomotivfunktion. Frankreich, Polen und Skandinavien (mit Ausnahme Dänemarks) entwickeln sich positiv.

In der zweiten Jahreshälfte 2012 wird vom gesamten europäischen Bausektor Aufschwung erwartet. Sorgenkind bleibt Südeuropa, das, wie Großbritannien, von Produkten aus Billiglohnländern überschwemmt wird.

Infos zu: FEP Verband der europäischen Parkett-Industrie

12.06.2012 UPM hält an Fußbodenherstellung fest

UPM-Kymmene, größter Kiefernholzproduzent in Finnland, reorganisiert das Schnittholzgeschäft. Insgesamt sollen drei Hobel- und Sägewerke geschlossen oder verkauft werden. Die Leimholzproduktion wird eingestellt. Als Grund für diese Entscheidung nennt das Unternehmen niedrige Rentabilität, hohe Rundholzpreise und Überkapazitäten bei den Endprodukten. Die integrierten Verarbeitungswerke Pietarsaari, Pori, Juupajoki und Lappeenranta bleiben erhalten, ebenso die Produktion von Holzfußböden.

Infos zu: UPM-Kymmene Oy

12.06.2012 Barlinek: Umsatz nahezu stabil, Ergebnis im Minus

Der polnische Mehrschichtparketthersteller Barlinek hat im ersten Quartal 2012 einen konsolidierten Nettoumsatz von 38,5 Mio. EUR vorgelegt. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Minus von 1 %. Der operative Gewinn lag mit 0,7 Mio. EUR deutlich unter Vorjahr (2,5 Mio. EUR). Im Ergebnis steht ein Verlust von 2,9 Mio. EUR.

Infos zu: Barlinek S.A.

11.06.2012 Statistisches Bundesamt: Handwerk erwirtschaftet mehr Umsatz

Die Umsätze im zulassungspflichtigen und zulassungsfreien Handwerk sind im ersten Quartal 2012 gestiegen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum lag das Plus bei 2,2 %, so die vorläufigen Ergebnisse des statistischen Bundesamtes.

Den stärksten Umsatzanstieg erzielte das Ausbaugewerbe, zu dem unter anderem die Raumausstatter, Parkett- und Estrichleger gehören. Durchschnittlich stieg der Umsatz in dieser Gewerbegruppe um 4,5 %. Bei den Estrichlegern sind die Umsätze um 4,2 % gestiegen. Die Parkettleger sowie die Raumausstatter erwirtschafteten ein Plus von 2,7 bzw. 2,4 %.

08.06.2012 Handwerker-Rechnungen unter 300 Euro künftig nicht mehr steuerlich absetzbar

Die Finanzministerkonferenz hat beschlossen, dass Handwerkerrechnungen künftig erst ab 300 EUR steuerlich absetzbar sein sollen. "Mit der Einführung eines Sockelbetrags befürchten wir die Zunahme von Schwarzarbeit", warnt Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB). Die Änderung treffe viele: Über 50 % der beim Finanzamt eingereichten Kosten für Handwerkerrechnungen liegen unterhalb des geplanten Mindestbetrages.

Infos zu: ZDB Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V.

06.06.2012 ZDB fordert strenge Regelungen zum Zahlungsverzug

Der Zentralverband Deutsches Baugewerbe hat seine Mitglieder nach der Zahlungsmoral der Kunden befragt. Während private Auftraggeber in der Bewertung noch relativ gut weg kommen - 63,8 % bewerten deren Zahlungsmoral als "sehr gut" oder "gut" -, gibt es an der öffentlichen Hand deutliche Kritik. Immerhin ein Viertel der Befragten stimmte mit "schlecht" oder sogar "sehr schlecht".

Im Vergleich zur letzen Umfrage aus dem Jahr 2009 habe sich bei den öffentlichen Auftraggebern keine nennenswerte Verbesserung ergeben, heißt es dazu vom ZDB. Dessen Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa fordert deshalb im Zusammenhang mit der Umsetzung der Zahlungsverzugsrichtlinie des Bundes: "Wir brauchen Regelungen, die der insbesondere im Baubereich anzutreffenden Unsitte, Rechnungen erst lange nach Ablauf der Zahlungsfristen zu begleichen, einen Riegel vorschieben."

Infos zu: ZDB Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V.

 

05.06.2012 Schindler bleibt EPLF-Vorsitzender

Ludger Schindler (Meisterwerke) ist von der Mitgliederversammlung des Verbandes der Europäischen Laminatfußbodenhersteller (EPLF) in seinem Amt als Vorstandsvorsitzender bestätitg worden. Neuer Stellvertreter ist Max von Tippelskrich (Kronotex). Außerdem komplettieren Dr. Theo Smet (Unilin) und Volkmar Halbe (Parador) sowie Georg Kruse (WPT) als Kassenprüfer die Verbandsspitze.

Auf der Jahreshauptversammlung des EPLF konnte Ludger Schindler auch zwei neue außerordentliche Mitglieder begrüßen: Die BASF Schweiz beliefert die Laminatbodenindustrie mit Harzen und Lacken, Hueck Rheinische ist Hersteller von Pressblechen und -polstern.


Infos zu: EPLF Verband der europäischen Laminatfußbodenhersteller e. V.

05.06.2012 Eurobaustoff forciert den Fachbereich Holz

Seit Anfang 2011 gibt es in der Eurobaustoff einen eigenständigen Bereich Holz. Für den Ausbau der Segmente Boden/Wand/Decke, Holz im Garten, Holzwerkstoffe und Innentüren hat sich die Kooperation jetzt personell verstärkt und Stefan Pfeil als Fachbereichsleiter verpflichtet. Der ehemalige Holzland-Prokurist soll die Ausweitung des Geschäftes in den traditionellen Holzhandel vorantreiben. Seine mehr als 15-jährigen Erfahrung in Kooperationen werde ihm dabei helfen, den Auf- und Ausbau des Holzfachmarktes und des Endverbrauchergeschäftes sowie die zielgruppenorientierte Kundenansprache umzusetzen, heißt es aus der Firmenzentrale in Karlsruhe.

Infos zu: Eurobaustoff Handelsgesellschaft mbH & Co. KG

01.06.2012 RAL Gütegemeinschaft Holzhandel: Drei neue Mitglieder

Die RAL Gütegemeinschaft Holzhandel hat nach eigenen Angaben drei neue Mitglieder aufgenommen und damit die Zahl von 40 Holzhandelsunternehmen überschritten. Der Gesamtumsatz der verbundübergreifenden Organisation liege damit bei rund 1,5 Mrd. EUR.

Die drei neuen Mitgliedern sind die Unternehmen Andresen & Jochimsen, ZEG und Wickert. Andresen & Jochimsen gilt als größtes Hamburger Holzhandelsunternehmen, die Stuttgarter ZEG als größter Holzhändler Deutschlands und Wickert aus Landau als bedeutender Holzhändler der Südpfalz.

Infos zu: Gütegemeinschaft Holzhandel e.V.

30.05.2012 Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen: Wolfgang Pöschl übernimmt Vorsitz

Nachfolger von Rolf Knoll an der Spitze des Fachverbandes Holzbearbeitungsmaschinen ist Wolfgang Pöschl, Vorstandsvorsitzender der Michael Weinig AG. Die Mitgliederversammlung wählte außerdem Dr. Stefan Brand (Vollmer Werke), Jörg Dimke (Ledermann), Dr. Markus Flik (Homag Group) und Rüdiger Schliekmann (IMA Klessmann) neu in das Führungsgremium. In ihren Vorstandsämtern bestätigt wurden Dr. Dieter Brucklacher (Leitz), Matthias Krauss (Mafell) und Klaus-Jürgen Lange (Anthon).

Infos zu: Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

29.05.2012 Praktiker stellt neues Markenkonzept vor

Im Rahmen der Neuausrichtung der Zwei-Marken-Strategie der Praktiker AG soll Max Bahr auf dem deutschen Matmarkt bis Ende 2013 zur flächendeckenden Hauptvertriebslinie mit etwa 200 Filialen ausgebaut werden und neue Kundensegmente im Bereich des Handwerks erschließen. Unter der Marke Praktiker werden bis zu 100 Standorte weitergeführt und als Preis- und Kostenführer in der Baumarktbranche weiter entwickelt. Dieses sowohl vom künftigen Finanzierer Anchorage Capital Europe als auch von wesentlichen bisherigen Kapitalgebern mitgetragene Konzept ist Grundlage der Beratungen der Hauptversammlung Anfang Juli.

Infos zu: Praktiker AG

29.05.2012 Homag Hauptversammlung für Sparsamkeit

Obwohl der Vorstand der Homag Group auf der ordentlichen Hauptversammlung am 24. Mai 2012 über ein operativ erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 berichtete, votierten die anwesenden Aktionäre des Maschinen- und Anlagenbauers für Sparsamkeit. Zunächst folgten sie dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, für das Geschäftsjahr 2011 keine Dividende auszuschütten. Darüber hinaus verweigerten sie auch noch ein vorgeschlagenes Vergütungssystem für den Vorstand und die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals.

Zu gegebener Zeit will das Management die Hauptversammlung nun erneut um die Genehmigung für konkrete Kapitalmaßnahmen bitten. "Wir wollen damit in der Lage sein, bei sich bietenden Gelegenheiten schnell zu reagieren, um in weiteres Wachstum zu investieren", erklärte der Vorsitzende des Vorstands, Dr. Markus Flik.

Infos zu: Homag Group AG

24.05.2012 60 Jahre CTA

Die CTA (Chemisch-Technische Arbeitsgemeinschaft Parkettversiegelung) besteht seit 1952. Sie versteht sich als Partner des parkettverlegenden Fachhandwerks und der Parkettindustrie. Eine ihrer wichtigsten Aufgaben ist es bis heute, neutrale, herstellerunabhängige sach- und anwenderbezogene Fachveröffentlichungen zu den Themenbereichen Systemberatung, Verarbeitungshinweise oder Schadensanalyse mit Schadensbeseitigung herauszubringen.

In einem Gastbeitrag für die aktuelle Ausgabe von ParkettMagazin wirft Lilo Salinger (Irsa Lackfabrik) aus Anlass des 60-jährigen Bestehens einen Blick auf die Geschichte und die heutige Arbeit der CTA.

24.05.2012 GD Holz: Gross weiterhin Vorsitzender im Fachbereich Holzgroßhandel

Bei der jüngsten Sitzung des Fachbereiches Holzgroßhandel im GD Holz in Wiesbaden wurde der Vorsitzende Hartmut Gross im Amt bestätigt. Als neue Stellvertreter wurden gewählt Manfred Meyer (Becher Gruppe) und Rudolf Surrey (Wickert).

Die Marktsituation im Frühjahr 2012 wurde von allen Teilnehmern als gut eingestuft. Die Erwartung für die kommenden Monate sei zumindest stabil, in bestimmten Sortimenten werde mit einem sehr guten Verlauf gerechnet. Insbesondere Produkte für Sanierung und Innenausbau erfreuten sich einer guten Nachfrage. Innentüren, Fensterholz und Holzwerkstoffe seien ebenfalls gefragt, aber auch Fußböden fänden zunehmenden Absatz.

Infos zu: GD Holz Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V.

23.05.2012 Europäische Laminatkonferenz fordert verbindliche Standards

Chemieunternehmen, Dekordrucker, Papierhersteller, Oberflächenbeschichter, Maschinenkonstrukteure und einige mehr leisten ihren Beitrag, damit eine Laminatoberfläche als Fußboden oder Möbelstück in die Wohnungen der Verbraucher gelangen kann. Wie steht es um die Branche? Diese Frage stellten sich rund 165 Fachteilnehmer an der 10. Europäischen Laminatkonferenz in Hamburg.

Die Antwort lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von ParkettMagazin.

22.05.2012 Toom Baumarkt: Längere Öffnungszeiten bringen mehr Umsatz

Laut dem Geschäftsbericht der Rewe-Group lagen die Umsätze der Konzerntochter Toom Baumarkt 2011 bei 1,9 Mrd. EUR. Für das Plus von 1,7 % werden die Rückorientierung auf das klassische Baumarktgeschäft und die Spätöffnung an Freitagen verantwortlich gemacht.

Infos zu: Toom Baumarkt GmbH

22.05.2012 Pielot Parkett: "Kooperationen sind lebensnotwendig"

Frank Pielot, Hamburgs Obermeister der Parkettleger, bietet seinen Kunden seit vier Jahren ein weit über Qualitätsparkett hinaus gehendes Dienstleistungsspektrum. Gemeinsam mit dem Malerbetrieb Mangels und Marzio, dem Raumausstatter Fußboden Götze und dem Fliesenleger Ulrich Holz hat er die Gruppe Akzentos gegründet. Durch diese Kooperation können nahezu alle Wünsche an Boden und Wand erfüllt werden. Gemeinsame Schauräume sorgen für Synergien.

In der aktuellen Ausgabe von ParkettMagazin berichtet Frank Pielot über seine Erfahrungen.

21.05.2012 Treppen gehören zum Fußboden

Treppen fallen sofort ins Auge und eine attraktive Treppe gehört zur Visitenkarte eines Hauses. Holz hat als Baumaterial für Treppen einen hohen Stellenwert. Manche Unternehmen haben sich ganz auf dieses Produkt spezialisiert. Tischler, Schreiner und eben auch Parkett- und Bodenleger gehören zu den Fachhandwerkern, die sich mit Treppen und Treppenrenovierungen auskennen. Denn die Stufen sind letztlich nichts anderes als ein in die Höhe fortgeführter Fußboden. Das gilt besonders, wenn Boden und Treppen einheitlich wirken sollen.

Die aktuelle Ausgabe von ParkettMagazin widmet dem Thema Treppengestaltung ein großes Spezial.

18.05.2012 Siempelkamp Maschinenbau: Erfolgreiches Jahr 2011, Geschäftsführung erweitert

In der Siempelkamp-Gruppe konnte der Geschäftsbereich Maschinen- und Anlagenbau 2011 Umsätze in Höhe von 523 Mio. EUR realisieren und ist damit um stolze 74 % gewachsen. Bei den Auftragseingängen ist man nach dem Ausnahmejahr 2010 (620 Mio. EUR) hingegen wieder zur Normalität zurückgekehrt. Hier wurden 411 Mio. EUR verbucht.

Die Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH & Co. KG hat seit Anfang Mai einen zusätzlichen Geschäftsführer. Dr. Joachim Martin ist mitverantwortlich für den Bereich Metallumformung.

Schon seit Januar 2012 gehört Stefan Wissing zur Unternehmensleitung. Sein Aufgabengebiet umfasst Service, Montage und Versand.

Infos zu: G. Siempelkamp GmbH & Co. KG

16.05.2012 Uzin Utz AG steigert Umsatz um 6 Prozent

Der Konzernumsatz der Uzin Utz AG hat im 1. Quartal 2012 um 6 % gegenüber dem Vorjahr zugelegt und stieg auf 51,0 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) lag mit 5,1 Mio. EUR leicht unter dem Vorjahreswert (-2,5 %). In diese Berichtsperiode fällt die Übernahme der Sparte "Boden" von Collano Adhesives, einem Schweizer Hersteller von Klebe- und Verbindungstechnik.

Infos zu: Uzin Utz AG

16.05.2012 Metabo: Petra Toischer übernimmt Marketing

Petra Toischer wird neue Bereichsleiterin Marketing und Corporate Communications beim Nürtinger Elektrowerkzeuge-Hersteller Metabo. Die 42-Jährige kommt von der Schweizer Zehnder Group. Für den Anbieter von Heiz- und Lüftungssystemen hat sie die strategische und konzeptionelle Positionierung der Unternehmens- und Produktmarken verantwortet. Bei Metabo tritt sie die Nachfolge von Peter Hartung an.

Infos zu: Metabowerke GmbH

16.05.2012 Dynea verkauft Imprägnierung an Surfactor

Über ein finnisches Tochterunternehmen hat Surfactor Germany das Werk Kitee von der Dynea-Gruppe übernommen. An dem Standort im Osten Finnlands werden Phenolfilme für die Beschichtung von Holzwerkstoffen unter anderem für die Laminatbodenindustrie gefertigt. 2011 wurde damit ein Umsatz von 17 Mio. EUR erzielt. Die 36 Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben.

Infos zu: Surfactor Germany GmbH

15.05.2012 Homag Group: Gutes erstes Quartal

Ein erfolgreiches 1. Quartal 2012 hat die Homag Group erreicht. Der Hersteller von Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie und das Handwerk hat seinen Umsatz um rund 7 % auf 187,7 Mio. EUR gesteigert. Der Auftragsbestand hatte sich zum 31. März 2012 gegenüber dem Jahresende 2011 auf 208,9 Mio. EUR erhöht. Lediglich der Auftragseingang ging erwartungsgemäß auf 170,6 Mio. EUR zurück, da der sehr gute Vorjahreswert von einem außergewöhnlich starken Projektgeschäft geprägt war.

Finanzvorstand Hans-Dieter Schumacher: "Das operative EBITDA nach Aufwand aus der Mitarbeiterbeteiligung und nach dem außerordentlichen Aufwand hat sich auf 6,8 Mio. Euro fast verdoppelt." Auf einem guten Weg sieht der Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Flik, ist das Unternehmen: "Insbesondere das Geschäft in Asien konnte in China, Japan, Südkorea und Teilen von Südostasien weiter zulegen."

Infos zu: Homag Group AG

15.05.2012 Baumärkte starten erfolgreich ins Jahr

Ein sehr erfolgreiches erstes Quartal 2012 haben die deutschen Baumärkte hinter sich. Nach Erhebungen des Branchenverbandes BHB kletterte der Bruttoumsatz auf unbereinigter Fläche um 7,0 % auf 4,2 Mrd. EUR. Flächenbereinigt stehen immerhin noch +5,8 % zu Buche. Zu den Umsatz- und Frequenzbringern im ersten Quartal 2012 gehörten die Warengruppe Baustoffe und Bauchemie (+8,2 %), die Farbenabeilungen (+8,3 %) und der Bereich Elektro (+7,0 %) mit Lampen und Leuchten, Elektroinstallationen sowie Elektrogeräten.

Infos zu: BHB Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V.

14.05.2012 Elmar Geissinger neu im Pfleiderer-Vorstand

Nach dem Ausscheiden von Hans Overdiek aus dem Vorstand der insolventen Pfleiderer AG ist Elmar Geissinger in die Führung der Pergo-Mutter berufen worden. Gemeinsam mit Hans-Joachim Ziems soll er die Restrukturierung des Konzerns im Rahmen eines Planverfahrens umsetzen. Beide gehören zur Beratungsgesellschaft Ziems & Partner und werden nach derzeitigem Stand nach Abschluss der Sanierung den Vorstand wieder verlassen.

Infos zu: Pfleiderer AG

14.05.2012 Innung Nordost: Torsten Weber ist neuer Obermeister

Die Mitgliederversammlung der Innung Parkett und Fußbodentechnik Nordost hat den bisherigen Stellvertreter Torsten Weber aus Frankfurt/Oder zum Nachfolger von Joachim Barth als Obermeister gewählt. Vorstandsmitglied Ronny Wagner aus Cottbus ist wiederum neuer stellvertretender Obermeister.

Als Vorstandsmitglieder bestätigt wurden Lehrlingswart Gerd Zellhuber, Tarifbeauftragter Bernhard Assing und Mike Zimmermann, Fachgruppenleiter Bodenleger; neu in dem Gremium sind Ralf Kohfeld und Holger Wiehle.

Infos zu: Innung Parkett und Fußbodentechnik Nordost

14.05.2012 Praktiker: Neuer Chef und frisches Kapital

Ein ungenannter Investor stellt der Baumarktkette Praktiker ein Darlehen von 85 Mio. EUR zur Verfügung zur Umsetzung eines Restrukturierungsprogrammes inklusive strategischer Neuausrichtung. In deren Mittelpunkt steht die Fokussierung auf die Marken Praktiker und Max Bahr. Praktiker soll dabei ausschließlich als preisaggressiver Discounter positioniert werden, während Max Bahr um die qualitäts- und serviceorientierte Kundschaft werben wird. Zudem werde eine größere Anzahl Praktiker-Standorte auf Max Bahr umgestellt.

Ihren Ausdruck findet die Neuausrichtung auch in einem Wechsel an der Spitze des Konzern. Thomas Fox und Josef Schultheis, die seit Herbst 2011 für die Sanierung des angeschlagenen Konzerns verantwortlich waren, sind aus ihren Vorstandsämter ausgeschieden. Neuer Vorstandsvorsitzender ist Dr. Kay Hafner, der aus dem Aufsichtsrat der Praktiker AG in das operative Geschäft wechselt.

Infos zu: Praktiker AG

11.05.2012 Pfleiderer: Overdiek muss gehen

Die Pfleiderer AG und ihr Vorstandsvorsitzender Hans H. Overdiek gehen getrennte Wege. Der Vertrag wurde vorzeitig beendet, teilte der insolvente Holzwerkstoff-Konzern mit. Ein Nachfolger werde kurzfristig bekannt gegeben. Die Restrukturierung laufe planmäßig weiter.

Infos zu: Pfleiderer AG

11.05.2012 Würth wächst wieder zweistellig

Der Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial bleibt für die Würth-Gruppe lukrativ. 2011 gelang erneut ein zweistelliger Umsatzsprung von 12,3 % auf 9,7 Mrd. EUR. Auf Deutschland entfielen dabei 4,4 Mrd. EUR.

Etwas bescheidener fiel die Aufwärtsentwicklung beim Betriebsergebnis aus. Trotz Verlusten aus und Kosten im Zusammenhang mit der Aufgabe der Solarproduktion lag dies mit 395 Mio. EUR aber immer noch 2,6 % über Vorjahr.

Infos zu: Adolf Würth GmbH & Co. KG

11.05.2012 Bauunternehmen wollen investieren

Die Bautätigkeit hat im April weiter zugelegt. Das teilte der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) auf Basis seiner Konjunkturumfrage mit. Vor allem im Tiefbau nimmt die Kapazitätsauslastung demnach zu, aber auch im Wohnungsbau schätzen die Mitgliedsbetriebe die Geschäftslage positiv ein. Weniger zufrieden sind sie dagegen mit dem öffentlichen Hochbau, während sich die Lage beim Straßenbau verbessert habe.

Insgesamt erwarten die befragten Unternehmen für die nächsten drei Monate eine gute Geschäfts- und Auftragsentwicklung. Dennoch beurteilen sie die Chance, Preiserhöhungen zu realisieren skeptisch. Die positive Grundstimmung veranlasst aber immer mehr Betriebe zu Investitionen - sowohl in Rationalisierungen als auch Erweiterungen.

Infos zu: ZDB Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V.

10.05.2012 Österreich: 2011 Bodenbeläge für 320 Mio. EUR verkauft

Die Umsätze mit Bodenbelägen sind 2011 in Österreich gewachsen, hat das Consulting-Unternehmen Kreutzer Fischer & Partner ermittelt. Die Verkaufserlöse der Hersteller stiegen um 3,2 % auf insgesamt 320 Mio. EUR.

Die größten Umsätze werden nach wie vor mit Parkett erzielt. Die Holzböden verzeichneten ein Plus von 1,6 % auf 126,8 Mio. EUR. Auf Rang zwei finden sich textile Beläge. Als einzige Produktgruppe haben sie 2011 Einbußen hinnehmen müssen und liegen jetzt bei 80,2 Mio. EUR (-2,3 %).

Drittgrößter Umsatzbringer waren in der Alpenrepublik Laminatböden. Mit einem Plus von 11,7 % auf 58,2 Mio. EUR weisen sie den größten Zuwachs aus. Auf Platz vier schließlich elastische Beläge. Diese wuchsen nach Erhebung von Kreutzer Fischer & Partner ebenfalls überproportional um 7,2 % auf 53,8 Mio. EUR

07.05.2012 Eurobuy bekommt neuen Geschäftsführer

Am 1. Juli 2012 übernimmt Peer de Lange die Geschäftsführung bei Eurobuy, der Einkaufskooperation der Baumärkte Baumax (Österreich), Coop Bau+Hobby (Schweiz) und Rautakesko (Finnland). Der 46-Jährige verfügt über reichlich Erfahrung im DIY-Geschäft, zuletzt war er Geschäftsführer der Einkaufstochter der Baywa.

Infos zu: Eurobuy GmbH

07.05.2012 Aufwärtstrend bei Mohawk und Unilin

Das erste Quartal 2012 hat dem US-amerikanischen Bodenbelags-Konzern Mohawk ein Umsatzplus von 7,7 % auf 1,4 Mrd. USD (1,1 Mrd. EUR) beschert. Die Gewinne stiegen im gleichen Zeitraum um 28,3 % auf 72,0 Mio. USD.

Aufwärts ging es auch mit der belgischen Tochter Unilin. Der Hersteller von Laminatböden, Holzwerkstoffen und Dachsystemen verbesserte sowohl Umsatz (337,4 Mio. USD, +3,6 %) als auch das operative Ergebnis (27,1 Mio. USD, +3,0 %).

Infos zu: Mohawk Industries, Inc.

07.05.2012 Holzland, EK/servicegroup und E/D/E kooperieren

Holzhändler, die Mitglied der Einkaufskooperationen E/D/E und EK/servicegroup sind, können sich jetzt auch der Holzland anschließen und deren Dienstleistungsangebot nutzen. Im Gegenzug haben erhalten Holzland-Mitglieder Zugriff auf die Sortimente des E/D/E Zentrallagers.

Infos zu: Holzland GmbH

03.05.2012 Hagebau Soltau: Den größten Wachstumsbeitrag leistete der Fachhandel

Die Hagebau Soltau lag im ersten Quartal 2012 deutlich über Plan. Wie die Kooperation aus Baustoff-, Holz- und Fliesenfachhändlern sowie Baumarktbetreibern mitteilt, erhöhten sich per Ende März die Erlöse gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 19,7 % auf 1,3 Mrd. EUR. In Deutschland stieg der Warenumsatz um 14,9 %, in der Schweiz um 28 % und in Luxemburg um 29,2 %. In Österreich lag der Zuwachs sogar bei 36,7 %. Den größten Wachstumsbeitrag leistete der Fachhandel mit einem Umsatzanstieg von 33,6 %. Sehr gut entwickelte sich auch der Holzhandel: 160,6 Mio. EUR entfielen auf reine Holzsortimente, was einem Zuwachs von 15,5 % entspricht.

Infos zu: Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG

30.04.2012 Armstrong: Bodenbelagssparten schreiben schwarze Zahlen

Dem US-Bodenbelegashersteller Armstrong brachte das erste Quartal 2012 Umsatzeinbußen sowohl bei elastischen als auch bei Holzböden. Elastische Beläge für 227,3 Mio. USD (171,6 Mio. EUR, -3,2 %) wurden abgesetzt, während mit Parkett und Laminatböden 105,6 Mio. USD eingenommen wurden.

Unterschiedlich sieht es beim operativen Gewinn aus. Elastische Bodenbeläge schreiben nach -1,3 Mio. USD im ersten Quartal 2011 jetzt wieder schwarze Zahlen (10,7 Mio. USD). Bei Produkten aus Holz sind die Gewinne von 3,5 Mio. auf 2,5 Mio. USD zurückgegangen (-28,6 %).

Infos zu: Armstrong World Industries, Inc.

27.04.2012 Patrick Mathieu verlässt Tarkett

Tarkett muss sich einen neuen Präsidenten Westeuropa suchen, denn Patrick Mathieu verlässt das Unternehmen und wechselt zu Armacell. Bei dem Hersteller technischer Schäume und Dämmstoffe übernimmt er am 7. Mai den Posten des CEO. Ein Nachfolger bei Tarkett ist noch nicht benannt.

Infos zu: Tarkett S.A.

27.04.2012 Christer Persson neuer CEO und Konzernchef von Kährs

Der Aufsichtsrat hat Christer Persson zum neuen CEO und Konzernchef des schwedischen Parkettherstellers Kährs ernannt. Er löst zum 1. Mai 2012 Lars Höglund ab.

Persson war zuletzt als Business Area Direktor und Business Development Direktor beim Matratzen-Konzern Hilding Anders in Malmö beschäftigt.

Infos zu: AB Gustaf Kähr

26.04.2012 Neue Marktstudie zeigt Trends bei Bodenbelägen

Kann der Teppichboden die negative Entwicklung der letzten Jahre aufhalten? Wie verteilen sich die Absatzmengen von PVC-Belägen auf die einzelnen Distributionskanäle in Deutschland? Bevorzugen die Österreicher Parkett oder Laminat? Welche Rolle spielen keramische Bodenbeläge im Schweizer Objektmarkt? - Die Antworten auf diese Fragen und alles weitere Wissenswerte über Absatzzahlen und Distributionswege finden Sie in der neuen Studie aus dem SN-Verlag: Der Bodenbelagsmarkt Deutschland / Österreich / Schweiz bis 2013.

Zum dritten Mal hat ein Team von Branchenkennern die aktuellen Marktzahlen erfasst, analysiert und zu Prognosen bis ins Jahr 2013 hochgerechnet. Anders als die Statistiken der Industrieverbände zielt die Studie nicht auf die produzierten Mengen, sondern nennt die verkauften Quadratmeter in den drei deutschsprachigen Märkten. Das Zahlenwerk ist daher einmalig in der Branche und gibt Handel und Industrie Orientierung bei der Planung für die Zukunft. Auf 370 Seiten, mehr als 290 Schaubildern und über 220 Tabellen werden alle Arten von Bodenbelägen analysiert, getrennt nach Wohn- und Objektbereich mit Absatzwegen und -mengen im ein- und zweistufigen Vertrieb.

Die Studie "Der Bodenbelagsmarkt Deutschland / Österreich / Schweiz bis 2013. Absatz und Distributionswege" ist ab sofort erhältlich. Alle Informationen zu Inhalt, Preis und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

26.04.2012 Schweizer Parketthersteller beklagen Preisdruck

Der Schweizer Parkettmarkt ist 2011 deutlich gewachsen. Nach Angaben der Interessengemeinschaft der Schweizer Parkettindustrie (ISP) stieg der Verbrauch um 5,8 %. Sowohl beim Import (1,3 %) als auch bei den Ausfuhren (+8,2 %) gab es Zuwächse.

Allerdings klagen die ISP-Mitglieder über schwindende Margen. Beim Export sorge der nach wie vor starke Schweizer Franken für Probleme. Im Inland habe man zunehmend mit Wettbewerbern zu kämpfen, die mit Billigstpreisen das Marktgefüge zerstörten.

Infos zu: ISP Interessengemeinschaft der Schweizerischen Parkett-Industrie

25.04.2012 Planatol: Industrieklebstoff-Produzent Wetzel übernommen

Die Planatol Gruppe hat im Zuge einer Nachfolgelösung die Wetzel GmbH & Co. KG in Herford übernommen. Die Eigenständigkeit des Unternehmens, der Standort und die Marke bleiben erhalten. Wetzel Adhesive Solutions beschäftigt rund 60 Mitarbeiter und bietet Spezialklebstoffe für die Industrie an, darunter auch solche für die Produktion von Bodenbelägen aus Holz und Holzwerkstoffen.

24.04.2012 Europäische Parkettindustrie: Uneinheitliche Marktlage

Der Vorstand des Verbandes der europäischen Parkettindustrie (FEP) hat bei einem Treffen in Brüssel die aktuelle Entwicklung auf dem europäischen Parkettmarkt zusammengefasst. Danach weisen Deutschland, Österreich und Finnland eine aufwärtsgerichtete Tendenz auf. In Belgien, Dänemark und Frankreich stagniert der Markt, während in Italien und Frankreich die Absatzzahlen zurückgehen.

Allgemein weisen nordische und einige mitteleuropäische Staaten Wachstum auf, südliche Nationen tun sich hingegen schwer. In Deutschland sorge eine gute Baukonjunktur und Gesamtwirtschaft für Vertrauen bei Handel und Verbraucher. In anderen Ländern dagegen lähme die Krisenangst wirtschaftliche Aktivitäten.

Infos zu: FEP Verband der europäischen Parkett-Industrie

24.04.2012 Siempelkamp beteiligt sich an Maschinenbauer Pallmann

Anlagenbauer Siempelkamp hat über eine Tochterfirma eine qualifizierte Minderheit an der von Insolvenz bedrohten Pallmann Maschinenfabrik übernommen. Diese sei damit abgewendet, teilt das Unternehmen mit. Pallmann fertigt Zerkleinerungs- und Aufbereitungstechnik auch für die holzverarbeitende Industrie.

Infos zu: G. Siempelkamp GmbH & Co. KG

23.04.2012 Innung Nordost bekommt neuen Obermeister

Joachim Barth wird am 26. April auf der Mitgliederversammlung der Innung Parkett und Fußbodentechnik Nordost nicht mehr zum Obermeister kandidieren. Das Amt solle in jüngere Hände übergeben werden, sagte Barth, der zugleich Bundesinnungsmeister im Zentralverband Parkett- und Fußbodentechnik (ZVPF) ist.

Neuer Obermeister der Innung Nordost soll Torsten Weber werden.

Infos zu: Innung Parkett und Fußbodentechnik Nordost

19.04.2012 Deutsche Parkettproduktion legt im ersten Quartal zu

Die Parkettproduktion in Deutschland ist in den ersten drei Monaten 2012 im Vergleich zum vierten Quartal 2011 um 4,9 % auf 2,4 Mio. m2 gestiegen. Das ergibt die aktuelle Befragung der 21 Mitglieder des Verbandes der deutschen Parkettindustrie (VDP), die rund 90 % der deutschen Produktion ausmachen. Der Rückgang aus dem vierten Quartal 2011 konnte damit wett gemacht werden. Hinzugewonnen haben vor allem Landhausdielen (+31 %).

Infos zu: VDP Verband der Deutschen Parkettindustrie e. V.

18.04.2012 Pfleiderer: Insolvenzverfahren eröffnet

Das Amtsgericht Düsseldorf hat am 17. April das Insolvenzverfahren für die Pfleiderer AG eröffnet und die Eigenverwaltung angeordnet. Einen entsprechenden Antrag hatte der Vorstand Ende März gestellt. Der Rechtsanwalt Horst Piepenburg, der bislang als vorläufiger Sachwalter agierte, wurde zum Sachwalter bestellt.

Damit sei ein wichtiger Meilenstein für die weitere Sanierung der Pfleiderer-Gruppe durch ein Insolvenzverfahren erreicht, teilte der Holzwerkstoffhersteller mit. Der Vorstand werde einen Insolvenzplan ausarbeiten, auf dessen Basis die Gesellschaft entschuldet und rekapitalisiert werden kann.

Infos zu: Pfleiderer AG

17.04.2012 Sika wächst um mehr als acht Prozent

Das Chemieunternehmen Sika aus der Schweiz hat im ersten Quartal 2012 ein Wachstum in Lokalwährungen von 8,3 % hingelegt. Wechselkursveränderungen wirkten sich mit -5,2 % aus, so dass sich der Umsatz in Schweizer Franken im Vergleich zum Vorjahr lediglich um 3,1 % erhöhte auf 1,1 Mrd. CHF (875,7 Mio. EUR). Sika produziert unter anderem Prozessmaterialien für das Dichten und Kleben im Baubereich und profitierte vor allem vom starken Wachstum auf dem amerikanischen Kontinent.

Infos zu: Sika AG

16.04.2012 Neue Messestrategie bei Parador

Mit einer neuen Messestrategie will Parador künftig Geschäftspartner gezielt ansprechen: Im zweijährigen Turnus soll nunmehr auf der Domotex ausgestellt werden, sofern die Messe Hannover am Wood Flooring Summit festhält. In den Zwischenjahren will das Unternehmen regelmäßig zu Innovationstagen nach Coesfeld einladen. Die zuletzt 2011 veranstaltete Paravision werde trotz großen Erfolgs und Zuspruchs durch das neue Konzept abgelöst.

Infos zu: Parador GmbH & Co. KG

16.04.2012 DIY-Ausgaben: Deutsche stellen Rekord auf

Die Deutschen werden ihrem Ruf als Volk von Heimwerkern weiterhin gerecht. Nach Erhebungen von Commerz Finanz im Rahmen des aktuellen Europa Konsumbarometers sind die jährlichen Ausgaben pro Haushalt für DIY-Produkte von 2010 auf 2011 gestiegen, und zwar von 1.077 auf 1.108 EUR - ein neuer Rekordwert. Da können Franzosen (714 EUR), Portugiesen (441 EUR) oder Spanier (326 EUR) nicht mithalten. Noch größer ist der Abstand zu osteuropäischen Staaten: Für die ermittelte Commerz Finanz im Jahr 2011 einen Durchschnittswert von 74 EUR je Haushalt.

11.04.2012 Baumarkt direkt wieder mit Rekordjahr

Nach vorläufigen Berechnungen war das Geschäftsjahr 2011/12 mit Umsätzen in Höhe von 194,3 Mio. EUR (+6,3 %) das bislang erfolgreichste für Baumarkt direkt. Trotz des zunehmenden Engagements der stationären Konkurrenz im Internet sieht sich der DIY-Distanzhändler aufgrund der langjährigen Erfahrung noch im Vorteil. So biete das Tochterunternehmen von Hagebau und der Otto Group als bislang einziges Unternehmen sein Online-Sortiment auch für mobile Endgeräte wie Smartphones an.

Infos zu: Baumarkt direkt GmbH & Co. KG

10.04.2012 Praktiker: Vorstandsvorsitzender wendet sich gegen Zerschlagung

Praktiker-Chef Thomas Fox hat sich gegen den von zwei Großaktionären ins Spiel gebrachten Verkauf des Osteuropageschäftes ausgesprochen. "So pauschal können wir an die Dinge nicht herangehen", sagte er in einem Interview mit dem Handelsblatt. Zudem sei es angesichts der teilweise schwierigen ökonomischen Bedingungen in den betroffenen Ländern schwierig, überhaupt einen Käufer für die Baumärkte zu finden. Er räumte allerdings ein, man müsse das Portfolio überprüfen.

Infos zu: Praktiker AG

05.04.2012 Europäischer Parkett- und Bodenlegerwettbewerb: Sieger kommen aus Deutschland

Den diesjährigen europäischen Parkett- und Bodenlegerwettbewerb hat bei den Bodenlegern Kai Kevin Marx aus Kaiserslautern gewonnen, bei den Parkettlegern Stefan Hock von der Innung Unterfranken. Für die Bodenleger war es der erste Wettbewerb auf europäischer Ebene.

Handwerker aus Österreich, Italien, Polen, Tschechien, Rumänien und Deutschland kämpften Ende März in Bukarest um die Siegerehre. Die nächsten Wettbewerbe dieser Art gibt es 2014 in Tschechien und 2016 in Italien.

04.04.2012 Metabo mit 7 Prozent im Plus

Der Umsatz des Nürtinger Elektrowerkzeuge-Herstellers Metabo stieg im Jahr 2011 bereinigt um Sondereffekte um 7 % auf 341 Mio. EUR. Bei einem Exportanteil von knapp 80 % sind für den schwäbischen Mittelständler die Entwicklungen außerhalb des deutschen Heimatmarktes besonders wichtig. In Nordamerika und China sei man mit einem Plus von 15 bzw. 25 % auf Wachstumskurs, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Infos zu: Metabowerke GmbH

03.04.2012 Ifo-Prognose: Bauvolumen steigt bis 2021 auf 262 Mrd. EUR

Das Ifo-Institut prognostiziert für Deutschland in seiner aktuellen Bauvorausschätzung bis 2021 einen Anstieg des Bauvolumens auf rund 262 Mrd. EUR (in Preisen von 2000). Das wären knapp 3 % oder 7,5 Mrd. EUR mehr als 2011. Eine Schlüsselrolle habe dabei der Wohnungsbau: Angesichts günstiger Rahmenbedingungen könnten die Investitionen von derzeit 137 Mrd. auf 150 Mrd. EUR steigen.

Anders der Wirtschaftsbau. Eine Zunahme sei bis 2021 angesichts des derzeit bereits erreichten Niveaus nicht zu erwarten. Im Gegenteil: Die Aufwendungen könnten von aktuell knapp 80 Mrd. auf 77,5 Mrd. zurückgehen.

Weil für Bund, Länder und Gemeinden in den nächsten Jahren die Haushaltssanierung oberste Priorität haben wird, geht das Ifo-Institu für den öffentlichen Bau ebenfalls von sinkenden Investitionen aus. Während das Auftragsvolumen zwischen 2009 und 2011 bei durchschnittlich knapp 38 Mrd. EUR lag, werden die Ausgaben der öffentlichen Hand für Neubauten und Sanierungen bis 2021 auf 35 Mrd. EUR sinken, so die Prognose.

ibw Dipl.-Ing. Peter Mau - Dorfstraße 1 - 24850 Hüsby / Schleswig  Tel. +49(0) 4621 94 94 94  Fax +49(0) 4621 41 07 3    ibw@magazinparkett.de