Europas große Fachzeitschrift für Parkett, Holz-, Laminat- und Vinylbodenbeläge
  
Startseite     Kontakt     Impressum     Sitemap    

News aus diesem Zeitraum

23.12.2015 Der VDP-Vorsitzende Michael Schmid im Interview

Deutschlands Parkettindustrie blickt auf ein schwieriges Jahr zurück. In den ersten drei Quartalen 2015 verringerten sich die Produktionsmengen um 6,5 %. Doch der Wind scheint sich zu drehen: Von August bis Oktober betrug das Minus nur noch 2,5 %.

In der aktuellen Ausgabe des ParkettMagazins nimmt Michael Schmid, Vorsitzender des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (VDP) und Geschäftsführer des Familienunternehmens Jakob Schmid Söhne, Stellung zu Ursachen, Hintergründen und Tendenzen.

Die neue Ausgabe der Studie erscheint im Januar 2016!

17.12.2015 Egger: Umsatzplus bei Laminatböden

Bei der österreichischen Egger-Gruppe greift die Strategie, sich im Laminatgeschäft auf höherwertige Warengruppen zu konzentrieren. Im ersten Geschäftshalbjahr 2015/2016 stieg der Umsatz mit Laminatböden bei rückläufigem Absatz um 3,9 % auf 168,4 Mio. EUR.

Damit konnte die zuletzt rückläufige Fußbodensparte innerhalb der Gruppe überdurchschnittlich zulegen. Insgesamt verbucht Egger zur Mitte des Geschäftsjahres ein Umsatzplus von 2,7 % auf 1,19 Mrd. EUR. Das EBITDA konnte mit 172,2 Mio. EUR auf dem Vorjahreswert (172,6 Mio. EUR) gehalten werden.

14.12.2015 Weinig erwartet Umsatzsteigerungen im zweistelligen Bereich

Die Weinig Gruppe, Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen, verzeichnete für 2015 einen starken Zuwachs im Auftragseingang und erwartet eine Steigerung beim Umsatz im zweistelligen Bereich. Dies gab Vorstandsvorsitzender Wolfgang Pöschl Anfang Dezember bekannt. Genaue Zahlen wurden nicht veröffentlicht.

08.12.2015 Danzer baut Fußbodengeschäft aus

Aufgrund des starken Wachstums seines Fußbodengeschäfts hat die Danzer-Gruppe, Holzverarbeiter mit Hauptsitz in Österreich, den Ausbau seiner Furnierwerke in Frankreich, Tschechien und den USA beschlossen. In den nächsten 18 Monaten sollen rund 15 Mio. EUR in die Erweiterung der Produktion von Decklamellen für die Parkettindustrie fließen sowie in neue Verfahren für die Furnier- und Schnittholzerzeugung.

Während Danzer 2015 in Tschechien rund 1 Mio. m2 Parkettdecklagen fertigte, sollen es bis Ende 2017 rund 3,8 Mio. m2 sein.

03.12.2015 Hymmen: Maschinenbauer beantragt Insolvenz

Am 2. Dezember 2015 hat der finanziell angeschlagene Maschinenhersteller Hymmen beim Amtsgericht Bielefeld Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Eine zunächst angestrebte Sanierung in Eigenverwaltung war nach Gesprächen mit Finanzinstituten nicht zustande gekommen. Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin wurde Dr. Anja Commandeur von der Anwaltskanzlei Görg bestellt. Rund 300 Mitarbeiter sind betroffen.

30.11.2015 Hymmen: Maschinenbauer in finanzieller Schieflage

Hymmen, Hersteller von Maschinen u.a. für die Bodenbelagsindustrie aus Bielefeld, wird noch in der 49. KW 2015 einen Antrag auf Sanierung in Eigenverwaltung stellen. Dies berichtet die Regionalzeitung "Neue Westfälische" mit Berufung auf eine Unternehmensmitteilung. Derzeit werde ein Sanierungsplan vorbereitet.

Bereits im Oktober habe Hymmen der Zeitung zufolge wegen verzögerter Großaufträge das Umsatzziel für 2015 von 75 auf 60 Mio. EUR heruntergesetzt und 32 Mitarbeiter entlassen.

25.11.2015 Parador wächst - vor allem durch den deutschen Fachhandel

Bodenbelagshersteller Parador wird 2015 mit einem zweistelligen Umsatzplus das beste Ergebnis seit dem Rekordjahr 2007 erzielen. Konkrete Zahlen wurden auf den Handelstagen nicht genannt. Das Wachstum soll in erster Linie aus dem deutschen Fachhandel kommen, was Brancheninsider umso mehr verblüfft, da das Unternehmen Ende 2014 mit der Direktvermarktung über das Internet die Kundschaft auf die Barrikaden getrieben hatte und das Projekt zurückziehen musste.

Inzwischen habe Parador ein neues, handelskonformes E-Commerce-Konzept entwickelt, wie Geschäftsführer Lubert Winnecken berichtete. In vier bis fünf Monaten soll die neue Lösung präsentiert werden.

20.11.2015 Deutsche Parketthersteller setzen im Inland weniger ab

Nach einem Anstieg im Jahr 2014 um 1,8 % auf 9,5 Mio. m2 ging der Parkettabsatz der deutschen Hersteller im Inland in den ersten drei Quartalen 2015 zurück. Der Verband der Deutschen Parkettindustrie (VDP) meldet für den Zeitraum Januar bis September einen um insgesamt 1,6 % gesunkenen Absatz auf 7,1 Mio. m2.

Die vorläufigen Zahlen basieren auf den Angaben einer internen Umfrage unter den VDP-Mitgliedern. Demnach verbuchen Massivparkett ein Minus von 5,2 % auf 1,2 Mio. m2 und Mehrschichtparkett ein Minus von 0,7 % auf 5,8 Mio. m2.

18.11.2015 Berger-Seidle: Kraft übernimmt Vertriebsleitung

Vom Stellvertreter zum Leiter: Frank Kraft verantwortet ab Januar 2016 den Vertrieb von Berger-Seidle. Er folgt auf Wolfgang Breetzke, der nach 35 Jahren beim Anbieter von Parkettsiegel und -klebstoffen den Staffelstab an die nächste Generation übergibt.

13.11.2015 Metabo: Elektrowerkzeug-Hersteller wird Teil von Hitachi Koki

Hitachi Koki übernimmt den Nürtinger Elektrowerkzeug-Hersteller Metabo. Mit dieser Transaktion wird Metabo Teil von Hitachi Koki Co., Ltd., einem Tochterunternehmen des Hitachi-Konzerns. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden.

Hitachi Koki mit Stammsitz in Tokio hat mit weltweit rund 5.000 Mitarbeitern 2014 einen Umsatz von mehr als 1 Mrd. EUR erwirtschaftet. Bei Metabo erzielten weltweit 1.800 Mitarbeiter im Jahr 2014 einen Umsatz von 374 Mio. EUR.

12.11.2015 Hagebau kauft HEV mit 17 Baumärkten

Die Hagebau übernimmt über eine Tochterfirma zum 1. Januar 2016 die HEV Heimwerkermarkt Verwaltungs GmbH mit ihren 17 Hagebaumärkten im Großraum München. Damit wird die HEV vom Hagebau-Gesellschafter zum hundertprozentigen Tochterunternehmen.

Hartmut Richter, Vorsitzender des Hagebau-Aufsichtsrats, sprach nach der Vertragsunterzeichnung von einem "Mega-Deal", der weit über die bis dato getätigten Akquisitionen der Kooperation hinaus gehe. Die HEV ist laut Richter hochprofitabel und im Rahmen einer anstehenden Nachfolgeregelung veräußert worden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Alle 17 Standorte sollen zunächst unverändert weitergeführt werden. Zu einem späteren Zeitpunkt ist die Übernahme durch Hagebau-Gesellschafter geplant.

09.11.2015 Homag will Umsatzmilliarde erreichen

Für das Geschäftsjahr 2015 hat die Homag Group ihre Umsatzprognose angehoben und will sowohl beim Auftragseingang wie beim Umsatz die Milliardengrenze erreichen. Bisher lag die Erwartung bei 940 bis 970 Mio. EUR. Optimistisch stimmt den zum Dürr-Konzern gehörenden Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen eine Zunahme des Auftragseinganges um 11 % und des Umsatzes um 15 % in den ersten neun Monaten 2015 - vor allem in Westeuropa und Nordamerika.

Weil die Homag Group im Juli 2015 in das Börsensegment des Entry Standard im Open Market gewechselt ist, braucht sie keinen Konzernabschluss mehr zu veröffentlichen, sondern lediglich eine quartalsweise Mitteilung über Auftragseingang und Umsatz.

06.11.2015 Pallmann: Neue Produkte, ehrgeizige Ziele

Pallman hat sich mit neuen Angeboten und der Erschließung weiterer Märkte ehrgeizige Ziele gesetzt. Die Entwicklung von Produkten zur Oberflächenbehandlung und von Maschinen, die dem Parkettleger mehr Sicherheit bieten, stehen dabei an vorderster Stelle. Den Umsatz von aktuell rund 22 Mio. EUR will das Tochterunternehmen der Uzin Utz AG bis 2019 verdoppeln. Entsprechende Investitionen in Anlagen und Manpower sind auf den Weg gebracht.

Einzelheiten zur Entwicklung bei Pallmann lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des ParkettMagazins.

05.11.2015 Holzhändler mit Woody Award 2015 prämiert

Über die Auszeichnung mit einem Woody Award freuten sich auf dem Branchentag Holz unter anderem die Holzhandelsunternehmen HBK Dethleffsen, Wurzbacher, Ziller, Kahrs und Roeren.

In der Kategorie "Vertrieb & Verkauf" überzeugte HBK Dethleffsen (Flensburg) die Jury mit seinem ganzheitlichen Handwerkskonzept, das auch das Dienstleistungsangebot des Hobelwerks und der Plattenverarbeitung beinhaltet. In der Kategorie "Neue Medien" ging der Preis für eine stimmige Multichannel-Strategie an Wurzbacher (Hof); einen Sonderpreis erhielt das Holzfachzentrum Ziller (Nürnberg). Ebenfalls mit einem Sonder-Woody-Award ausgezeichnet wurde Kahrs (Bremen) für das Geschäftsmodell holzhandel-deutschland.de. In der Kategorie "Strategie & Marke" räumte Holz Roehren (Krefeld) eine Trophäe ab.

Der Gesamtverband Deutscher Holzhandel (GD Holz) verlieh den Innovationspreis Holz (Woody Award) bereits zum 11. Mal. In vier Kategorien hatten sich dieses Jahr insgesamt 34 Unternehmen beworben.

05.11.2015 Branchentag Holz sehr gut besucht

Mit rund 3.000 Besuchern an zwei Tagen stieß der Branchentag Holz 2015 auf sehr großes Interesse. "Damit haben wir die Branche erreicht, viel mehr Luft nach oben gibt es nicht", stellte Thomas Goebel, Geschäftsführer des Veranstalters GD Holz, auf einer Pressekonferenz in Köln fest.

Zu Marktlage des Holzhandels nannte der GD Holz nach neuen Monaten ein leichtes Umsatzplus von 0,4 % gegenüber dem Vorjahr. Positiv entwickelt hat sich unter anderem der Bereich Fußböden (+5 %). Wesentlicher Grund für die insgesamt aber unter den Erwartungen liegenden Zahlen sind laut Goebel deutliche Preisrückgänge bei vielen Sortimenten.

05.11.2015 Hartwachsöl - ein Produkttyp mit viel Raum für Interpretation

Unter der nicht genau definierten und nicht geschützten Bezeichnung Hartwachsöl versammeln sich unterschiedliche Ölsysteme im Markt. Ein Anbieter nennt es schlicht Öl, ein anderer mixt Wachs hinzu und der dritte empfiehlt einen Wachsauftrag als separaten Arbeitsschritt.

Woran kann sich der Parkettleger bei der Wahl des geeigneten Systems orientieren und wie halten es die jeweiligen Anbieter mit der Produktbezeichnung? Diesen Fragen geht die aktuelle Ausgabe des ParkettMagazins nach.

04.11.2015 PiK: Kiesel wieder Mitglied

Kiesel kehrt in die Initiative Parkett im Klebeverbund (PiK) zurück. Damit wächst der Zusammenschluss von Unternehmen der Parkett- und bauchemischen Industrie sowie des Fachhandwerks und -journalismus auf elf Mitglieder.

03.11.2015 Barth & Co. vertreibt Furnierböden von Golvabia

Großhändler Barth & Co. vermarktet ab sofort die Furnierböden des schwedischen Herstellers Golvabia im gesamten deutschsprachigen Raum. Zum gestrafften Programm mit nicht mehr als 16 Produkten gehören Landhausdielen, Zwei- und Dreistab, versiegelt oder lackiert. Zur Markteinführung werden diese in einer Länge von 1.190 mm sowie den Dicken 7,5 und 10,5 mm geliefert. Eine Besonderheit sind die gebürsteten Oberflächen.

02.11.2015 Hagebau Datendienst mit eigener Geschäftsführung

Jürgen Schachtschneider (49) und Andreas Dietrich (47) sind durch den Aufsichtsrat der Hagebau Gruppe per 1. November 2015 zu Geschäftsführern der Hagebau Datendienst IT-Service GmbH berufen worden. Die neue Doppelspitze übernimmt gemeinsam die Weiterentwicklung der 100 %-igen IT-Tochter der Hagebau. Wie es in der Pressmitteilung weiter heißt, werde mit der neuen Doppelspitze der permanent zunehmenden Bedeutung des IT-Bereichs Rechnung getragen.

22.10.2015 EMV-Profi und Baustoffring planen gemeinsame Zukunft

Aus langjähriger Zusammenarbeit soll mehr werden: EMV-Profi (Einkaufs- und Marketingverbund) sowie Baustoffring wollen sich ab 2016 zu einer neuen Kooperation zusammenschließen. Die Ziele dieser Maßnahme wurden auf den jeweiligen Gesellschafterversammlungen bereits zur Diskussion gestellt.

"Aufgrund der klaren Win-win-Situationen für alle Beteiligten sowie der Tatsache, dass bereits jetzt schon 97 % der Baustoffring-Mitglieder ihr Einzelhandelssortiment über EMV-Profi beziehen, hoffen beide Aufsichtsräte auf eine breite Zustimmung zu dem geplanten Zusammenschluss Anfang 2016", heißt es in einer Pressemeldung. Die gebündelten Außenumsätze von 1,5 Mrd. EUR bedeuteten nicht nur mehr Marktmacht und entsprechend verbesserte Konditionen, sondern für die Gesellschafter auch entsprechend höhere Boni und Rückvergütungen.

22.10.2015 Södra schließt Parkettfabrik in Sunds

Im Zuge einer Restrukturierung hat Södra Wood zum Jahresende die Stilllegung seiner Parkettfabrik im dänischen Sunds angekündigt. Die Produktion soll an den beiden schwedischen Standorten Kallinge und Föllinge konzentriert werden. Vier Mitarbeiter sind von der Schließung betroffen.

Das Unternehmen verspricht sich von der Maßnahme vor allem eine bessere Profitabilität durch reduzierte Transportkosten und Auslastungsoptimierungen in den verbleibenden Werken. In Sunds wurden zuletzt jährlich rund 75.000 m2 Holzböden produziert.

21.10.2015 Egger: Jetzt doch "Designböden"

Nach Classen, den Meisterwerken und Berry Alloc & Co. steigt mit Egger ein weiterer Laminatbodenhersteller in das Designbelagsgeschäft ein. Hinter dem Produkt mit der Bezeichnung "Design + Flooring" verbirgt sich nach Angaben des Unternehmens ein auf Holz basierender Belag, der zu 100 % frei von PVC und Weichmachern ist. Egger produziert die Ware mit einer "pflegeleichten und selbstheilenden Oberfläche". Nähere Angaben wollte eine Unternehmenssprecherin nicht machen. Der Bodenbelag kann erstmals auf der Domotex betreten und besichtigt werden.

16.10.2015 Eurobaustoff: Einkaufsvolumen Holzwächst um 5 Prozent

In den ersten neun Monaten hat die Eurobaustoff ihre Umsätze mit den Holzsortimenten um 5 % auf 707 Mio. EUR gesteigert. Am stärksten legte das Sortiment Boden/Wand/Decke (+11 %) zu, gefolgt von Schnittholz (+9 %), Gartenmöbel (+6 %), Bauelemente (+7 %) und Holz im Garten (+6 %). Die Umsätze mit Plattenwerkstoffen, Holzwerkstoffen, Holzfaser und Holzimport (+5 %) sind ebenfalls deutlich gewachsen. Der erhebliche Preisverfall bei OSB und Holzfaserplatten wird inzwischen vom überdurchschnittlichen Wachstum bei dekorativen Holzwerkstoffen aufgefangen.

Für das Gesamtjahr rechnet man bei der Kooperation mit Holzumsätzen von etwa 920 Mio. EUR. Das wäre nahezu eine Verdoppelung innerhalb von fünf Jahren.

15.10.2015 Meister-Bafög: Fördersätze steigen

Das Meister-Bafög wird ab August 2016 erhöht, das hat das Bundeskabinett beschlossen. Im Detail: Der Höchstbeitrag für Alleinstehende steigt von 697 auf 768 EUR, der maximale Beitrag für Lehrgangs- und Prüfungskosten von 10.226 auf 15.000 EUR. Weitere Sätze, Freibeträge und Zuschussanteile werden ebenfalls angehoben, u.a. der Einkommensfreibetrag von 255 auf 290 EUR. Bestehen die Geförderten die Abschlussprüfung, werden künftig 30 statt bisher 25 % des Darlehens für die Gebühren erlassen.

Das Meister-Bafög gibt es seit 1996 - 1,7 Mio. berufliche Weiterbildungen wurden seither gefördert. 2014 erhielten 171.000 Meisterschüler diese Finanzspritze (+0,2 %).

Die deutsche Parkettindustrie unterstreicht ihren Nachhaltigkeitsanspruch. Mit seinem Beitritt zum Institut Bauen und Umwelt (IBU) will der Verband der Deutschen Parkettindustrie nachhaltiges Bauen stärker fördern. Dazu hat der VDP für Massivholzparkett und Mehrschichtparkett jeweils eine Umwelt-Produktdeklaration erstellen lassen, die derzeit im IBU geprüft und anschließend veröffentlicht werden soll.

13.10.2015 ZVPF: EDV-Fachgruppe unter neuer Führung

Die Fachgruppe EDV im Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik (ZVPF) hat Thorsten Barth als neuen Leiter bestimmt. Der Parkettlegermeister aus Berlin löst Manuela Jüngling ab. Sie bleibt aber im Vorstand, den Thomas Brendel, Christof Büdenbender und Friedhelm Beseke komplettieren.

13.10.2015 Eurobaustoff: Umsätze steigen wieder

Nach einem Umsatzrückgang in der ersten Jahreshälfte hat die Eurobaustoff-Kooperation für Baustoffe, Fliesen und Holz nach Ende des dritten Quartals die Vorjahresmarke übersprungen. Mit 4,27 Mrd. EUR lag der Umsatz um 1 % über 2014.

Das Wachstum kommt vor allem aus den Bereichen Fliesen/Naturstein (+6,3 %), Holz und Bauelemente (+5,5 %) sowie dem Einzelhandel (+6,8 %). Regional haben derzeit die Regionen Rheinland, Ost und Nordost mit Steigerungsraten bis zu über 10 % die Nase vorn.

Die Kooperation zählt aktuell 476 Gesellschafter an 1.504 Standorten.

09.10.2015 VDP: Forschung zu Parkett unter extremem Klima

Mehrere aktuelle Forschungsvorhaben europäischer Parketthersteller beschäftigen sich mit der Eignung von Parkett unter extremen klimatischen Bedingungen. Aufbauend auf den Ergebnissen will der Verband der deutschen Parkettindustrie (VDP) die Zusammenarbeit der Gewerke intensivieren. Der VDP-Vorsitzende Michael Schmid lädt dazu Parketthersteller, Verleger, Sachverständige sowie die Hersteller von Klebstoffen, Fußbodenheizungen und Estrich zum Dialog ein.

Schmid verweist auf das aktuelle Forschungsprojekt "Europarquet", das die Entwicklung einheitlicher Prüfmethoden in Bezug auf Oberflächen- und Verklebungsqualitäten sowie die Klimabeständigkeit von mehrschichtigen Parkettböden zum Ziel hat. Des Weiteren beschäftigt sich das Projekt "Parkettkleber" am Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI) unter Beteiligung des VDP und des Zentralverbands Parkett und Fußbodentechnik (ZVPF) mit dem Verhalten von Parkett bei Renovierungen mit wasserbasierten Beschichtungen sowie eine Arbeit an der Universität Hannover im Auftrag des ZVPF mit der Klassifizierung von Mehrschichtparkett auf Fußbodenheizungen.

09.10.2015 Hagebau: Studie zu werkstattlosen Handwerker

Im Wettbewerb mit traditionellen Handwerksbetrieben haben sich "werkstattlose Handwerker" oder "mobile Generalisten" in Deutschland mit wachsender Tendenz fest etabliert. Die Anzahl solcher Betriebe hat sich in zehn Jahren nahezu verdoppelt. Das Marktvolumen der Werkstattlosen wird bis 2020 auf rd. 20 Mrd. EUR steigen.

In einer erstmalig durchgeführten, repräsentativen Studie zur Entwicklung des Bauhandwerks in Deutschland verdeutlicht der Auftraggeber Hagebau die Gründe für diese Entwicklung: Die Änderung der Handwerksordnung 2004, die EU-Osterweiterung und der Trend weg von "Do-it-yourself" hin zu "Do-it-for-me".

In Ausgabe 1/2016 wird das ParkettMagazin die Ergebnisse der Studie zusammenfassen.

08.10.2015 Lägler kauft US-Vertriebspartner

Seit 1. Oktober 2015 ist der angekündigte Deal in trockenen Tüchern: Eugen Lägler, deutscher Hersteller von Parkettschleifmaschinen aus Frauenzimmern, hat seinen langjährigen amerikanischen Vertriebspartner Palo Duro Hardwoods (Denver, Colorado) vollständig übernommen. Beide Firmen kooperieren bereits seit 1995.

Jeff Fairbanks, bislang zweiter Geschäftsführer bei Palo Duro Hardwoods, tritt dort an die operative Spitze. Gemeinsam haben die Unternehmen in Denver ein neues Schulungszentrum aufgebaut. Hier sollen sich die Lägler-Aktivitäten im amerikanischen Markt konzentrieren.

05.10.2015 Fries: Wechsel an der Spitze

Ende September hat sich Dr. Ulrich Fries, Sohn des Firmengründers und bisheriger alleiniger Geschäftsführer der Fries-Gruppe, aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Seine Nachfolge trat Dr. Mario Hölscher an.

Im Zuge der langfristig geplanten Nachfolge hatten Fries und Hölscher die Geschäfte des Kieler Holz- und Bodenbelagsgroßhändlers in den vergangenen drei Jahren bereits gemeinsam geführt. Nun erfolgte der offizielle Stabwechsel auf den Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum des Zentrallagers in Ganzlin.

02.10.2015 Hornbach: Konzernumsatz 4 Prozent im Plus

Der Hornbach-Gruppe brachte das erste Geschäftshalbjahr 2015 (31. August) einen Umsatzzuwachs von 4 % auf rund 2,0 Mrd. EUR. Demgegenüber liegt das EBIT mit 151,1 Mio. EUR unter Vorjahresniveau (-1,9 %).

Den größten Anteil am Umsatz erwirtschafteten die Hornbach Baumärkte mit 1,9 Mrd. EUR (+4,2 %). Flächen- und Währungsbereinigt sind es +1,3 %. Zum Stichtag 31. August betrieb die Gruppe europaweit 149 Bau und Heimwerkermärkte, davon 99 in Deutschland.

In der Baustoffsparte fiel der Zuwachs mit 0,5 % vergleichsweise gering aus. Die Hornbach Baustoff Union trug zum Konzernumsatz 120,2 Mio. EUR bei.

02.10.2015 Holz-Richter im Rheinischen Einzelhandelsverband

Im September ist Holz-Richter dem Rheinischen Einzelhandels- und Dienstleistungsverband e.V. (REHDV) beigetreten. Dieser soll das Holzhandelsunternehmen künftig unter anderem in rechtlichen sowie aus- und weiterbildungsrelevanten Fragen beraten und unterstützen.

Mit über 2.500 Mitgliedern aus verschiedenen Handels- und Dienstleistungsbereichen gehört der REHDV zu den größten Arbeitgeber- und Wirtschaftsorganisationen in Nordrhein-Westfalen. Der Verband ist Teil einer Verbandsorganisation, bestehend aus dem Einzelhandelsverband Nordrhein-Westfalen, dem Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) und den Bundesfachverbänden.

02.10.2015 Hagebau: Esper erhält Gesamtprokura

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2015 hat Ralph Esper, Leiter Unternehmenskommunikation der Hagebau-Gruppe, Gesamtprokura für die Hagebau Handelsgesellschaft erhalten.

Der 48-Jährige verantwortet seit 1. April 2014 die Kommunikation der Kooperation mit Sitz in Soltau im In- und Ausland und ist zugleich deren Pressesprecher. Mit Espers Eintritt war der Bereich neu ausgerichtet worden.

01.10.2015 Pfleiderer: Gatkiewicz steuert Sales & Marketing

Wojciech Gatkiewicz (54) verantwortet ab sofort den Bereich Sales & Marketing für die gesamte Pfleiderer-Gruppe. Er bleibt Mitglied im Vorstand der polnischen Tochtergesellschaft, dessen CEO er bis Februar 2015 war. Hintergrund der Personalie beim Holzwerkstoffhersteller ist die Zusammenlegung des operativen Geschäfts in Polen und Deutschland.

Zurückliegende Nachrichten

Weiter zurückliegende Nachrichten finden Sie im News-Archiv!

ibw Dipl.-Ing. Peter Mau - Dorfstraße 1 - 24850 Hüsby / Schleswig  Tel. +49(0) 4621 94 94 94  Fax +49(0) 4621 41 07 3    ibw@magazinparkett.de